«Tequila ist so unterbewertet»

RAYE gehört zu den heissten Musiknewcomern des Jahres. Wir sprachen mit der 20-jährigen Britin bei LOUD über Schule schmeissen, Tinder und ihre Schweizer Wurzeln.

Auch wenn dir der Name RAYE nichts sagt – gehört hast du die Sängerin sicher schon. Denn um ihren Song «You don’t know me» mit Jax Jones – er war übrigens auch schon bei LOUD vor der Kamera – kommst du nicht rum. Die 20-jährige RAYE – ihr bürgerlicher Name lautet Rachel Keen – ist aber nicht nur ein Goldkehlchen. Auch wenn es um Songwriting geht, hat sie für ihre jungen Jahre viel vorzuweisen. Für Musikgrössen wie Little Mix, Ellie Goulding oder Charlie XCX hat die Engländerin schon die Schreibfeder geschwungen. Zurzeit soll sie sogar an einem Hit für Rihanna schreiben.

Kein Wunder, hat die BBC die Künstlerin auf der prestigeträchtigen «BBC Sound to Watch 2017»-Liste auf den dritten Platz gesetzt. RAYE besuchte die berühmte BRIT School, in der schon Adele, Amy Winehouse oder Jessie J die Schulbank gedrückt haben. Doch nach zwei Jahren brach sie das Studium ab, mit der Begründung, der akademische Weg sei nichts für sie.

Bye Bye Schule, hallo Erfolg!

Eine Entscheidung, die sich gelohnt hat. Seit die Sängerin der Schule «Adé» sagte, tourte sie in drei Jahren mit Years & Years, Jess Glynne und um die Welt und feilt an ihrem Album «The Line», das noch 2017 erscheinen soll.

Als wir die Sängerin treffen, erzählt sie uns, warum Tequila so toll ist, sie High Heels total überbewertet findet und überrascht uns mit dem Geständnis, dass sie Schweizer Wurzeln hat. Das tolle Gespräch siehst du im Video ganz oben.


Du hast Bock auf Stutz und coole Wettbewerbspreise? Dann ab auf young.postfinance.ch

 


Kommentar schreiben

18 Kommentare

LOLOLOLOL vor 4 Monate
Sie sieht auch sehr intelligent aus muss ich sagen 😃 Kidies wissen ja sowieso immer alles besser.. also lassen wir Ihr doch denn tollen glauben. Ihr Märchenprinz auf dem weissen Ross kommt bestimmt auch noch für Sie 😃
3
2
Antwort
Life fucked up vor 4 Monate
Bis jeder sie vergessen hat und sie nen normalen job braucht, dann hat sie die arschkarte gezogen...
6
4
Antwort
Maik vor 4 Monate
Mal so als Klarstellung; sie spricht davon die Weitebildende Schule (bei uns Studium oder Lehre) abzubrechen. In meinen Augen zwar immer noch eine dumme Idee, aber in keinster Weise zu vergleichen mit dem Abbrechen der Schule (1. Klasse bis Oberstufe). Ich kenne viele Leute die heute weit unter ihren Talenten und Fähigkeiten "Idiotenjobs" machen, nur weil sie entweder nicht die Disziplin hatten die Ausbildung durch zu ziehen, oder das schnelle Geld mit irgendwelchen dubiosen Tätigkeiten (DJ / Sänger, Promoter, Fitnesstrainer, Versicherungsberater etc.) gewittert haben. "Gring abe u seckle..!!" Wenn der Abschluss in der Tasche ist kann man sich immer noch den Phantasien von der grossen Karriere oder dem schnellen Geld widmen.
55
5
Antwort
Antwort von Jo vor 4 Monate
Als Musiker macht man nicht "schnelles geld" weist du wie lang es geht und wie viel arbeit diese Künstler brauchen um dort hin zu Kommen wo sie sind?
12
38
Antwort
Vergiss Weihnachtsbäume – jetzt kommt die Ananas

Vergiss Weihnachtsbäume – jetzt kommt die Ananas

video
«Es gibt Dinge, die ich für mich behalten möchte»

«Es gibt Dinge, die ich für mich behalten möchte»

Bist du auch bald Pornostar?

Bist du auch bald Pornostar?

Welche Vergewaltiger sind in deinem Lieblingsfilm?

Welche Vergewaltiger sind in deinem Lieblingsfilm?