Zeig die Mumu, lass dich gehen

Scheinbar verzichten viele Frauen auf Oralsex, weil sie sich für ihre Vaginas schämen. Wir mussten diese Schreckensnachricht erstmal verdauen und wollten dann von euch wissen, ob das wirklich stimmt.

Erst letzte Woche durfte ich mir von einer Freundin anhören, dass sie sich von ihrem Freund nicht oral befriedigen lässt – und zwar freiwillig. Tatsächlich schämt sie sich, ihre Liebeshöhle könne komisch riechen, schmecken oder aussehen und deshalb verzichte sie auf dieses Verwöhnprogramm. Nur ihr Partner nicht. Denn der geniesst den Blowjob trotzdem. Hier stimmt meiner Meinung nach etwas ganz und gar nicht. Woher kommt dieses dämliche Schamgefühl, das uns Frauen hindert, den Oralsex bei uns zuzulassen?

INTIM-OPERATIONEN SIND IM TREND

Bei meinem Gespräch mit der Gynäkologin Dr. Vera Gojic erklärt sie mir, was das eigentliche Problem ist. Immer mehr junge Frauen seien mit ihrem Intimbereich – im Originalzustand – nicht zufrieden. Dabei gehe es aber weniger um den Geruch oder den Geschmack, sondern um das Aussehen.

Die Ärztin beobachtet, dass sich immer mehr junge Frauen aus ästhetischen Gründen für eine Labienopperation interessieren. Sprich, sich die Schamlippen verkleinern oder bleichen lassen. Frau Gojic empfiehlt: «Wer seine Schamlippen gar nicht akzeptieren kann, sollte lieber zum Psychologen statt zum Chirurgen. Meistens sind es psychische Blockaden, die schon in der Kindheit oder Jugend entstanden sind und einem das Leben schwer machen.» Zum Psychologen könne der Partner auch ruhig mitkommen.

MÄNNER PRAHLEN NUR

Ich wollte von Gleichaltrigen wissen, wie sie die Scham der Frauen begründen und ging dafür auf die Strasse. Der 20-jährige Elia etwa findet, dass wir – ob wir wollen oder nicht – von der Pornoindustrie beeinflusst werden. «In Pornos ist alles perfekt. Die Mädchen sehen das und werden dadurch unsicher, weil sie unten vielleicht anders aussehen.»

Die Kerle, die mir bereitwillig Auskunft geben, sind sich einig: Sie würden die Frauen gerne in den siebten Himmel lecken. Die wenigsten Mädels würden sie aber aktiv darum bitten. Vivienne, 16 Jahre alt, hat ihre eigene Erklärung dafür: «Frauen sind selbstkritischer als Männer und zögern eher, bevor sie um etwas bitten. Männer fühlen sich geiler, sind selbstbewusster und schämen sich deshalb nicht, einen Blowjob zu verlangen.» Aus eigener Erfahrung kann ich ihr zustimmen.

Heisst das jetzt also, dass die Herren öfter oral befriedigt werden als die Damenwelt? Nicht ganz. Die 21-jährige Arlinda weiss, warum das viele denken: «Männer prahlen eher, wenn sie einen Blowjob bekommen. Frauen würden das niemals tun!» Meine befragten Mädels sind – was den Oralsex angeht – jedoch alle ganz zufrieden und können mit ihren Partnern ganz offen über ihre Wünsche sprechen.

ENTSPANN DICH EINFACH

Also Mädels, beim Cunnilingus könnt ihr entspannt die Beine spreizen. Die Herren verwöhnen euch nämlich gern. Und wenn ihr doch das Gefühl habt eure Vagina würde keinen Beauty Contest gewinnen, tauscht euch mit euren Freundinnen aus oder geht zu einer Fachärztin und lasst euch beraten. Die weiss, wies läuft!


Kommentar schreiben

224 Kommentare

niklaus vor 2 Monate
hm ist es nicht normal das kinder unsicher sind was ihren körper betrifft? ihr schreibt von frauen aber befragt kinder? die frage ist jetzt eher mit wem stimmt was nicht? mit den kindern? oder doch eher mit den verantwortlichen von tillate?
3
0
Antwort
Dein Held vor 2 Monate
Junge du hast definitiv keine Ahnung wer hier der King ist fragt mich mike . blasius at g m x . c h
0
1
Antwort
King G Punkt vor 2 Monate
ich bin der King Lecker mädels josealtamiramo at gmail . c o m
0
1
Antwort
Robert vor 3 Monate
Die experten haben eins fest gestellt es gibt zu viele pedovile. Warum befragt man kinder? Tztzzz... ist das wo die politik will 40 jahre arbeiterfahrung aber nicht älter als 25j. 😉
5
3
Antwort
Vitamin D ist tödlicher als Kokain

Vitamin D ist tödlicher als Kokain

Ich habe mich eine Woche lang verkleidet

Ich habe mich eine Woche lang verkleidet

«Ekelhaft! Achseln gehören rasiert»

«Ekelhaft! Achseln gehören rasiert»

«Ich bin Sexsklave für dominante Frauen»

«Ich bin Sexsklave für dominante Frauen»