Die geheimen Tricks mit den Apple Airpods

Dank der Apple Airpods hängen unsere Kopfhörer mittlerweile nicht mehr an einem Kabelsalat. Dank einem kleinen Hack klingen die Ohrstöpsel nun auch um einiges besser.

Wo wären wir nur ohne Apple? Ohne Steve Jobs würden wir wahrscheinlich immer noch in Höhlen wohnen und mit Blut primitive Darstellungen der Mammut-Jagd an Wände schmieren. Eine wichtige Errungenschaft aus dem Hause des angebissenen Apfels sind die Airpods: Ganz ohne Kabel übertragen sie deine Spotify-Playlist direkt an deine Trommelfelle. Zwar sieht man damit aus wie ein grenzdebiler Zeitreisender aus einem 80er-Sci-Fi-Streifen – dafür musst du dich in deinem sonst schon überfordernden Alltag nicht auch noch um Kabelsalat kümmern. Hallelujah! Preiset den Steve!

Der einzige Nachteil: Für den Preis der Airpods klingen die Dinger relativ blechern. Wenn man allerdings auch nur den Hauch von handwerklichen Fähigkeiten hat, kann man mit einem kleinen Hack viel mehr rausholen.

Mehr Bass dank Schaumstoffhülle

Mit primitivstem Werkzeug und einem Zeitaufwand von ungefähr 20 Minuten modifizierte ein Redaktor von The Verge seine Airpods so, dass sie basslastiger klingen. Der Trick ist relativ simpel: Alles was du tun musst, ist, eine Schaumstoffhülle um die Ohrstöpsel anbringen und dann Löcher für die Sensoren reinstechen. Die Anleitung findest du hier oder im Video oben.

Das Resultat: Dank des Lifehacks stellen die Airpods nicht nur Bässe besser dar, sie schliessen auch besser um das Ohr und dämpfen so Umgebungsgeräusche. «Ich muss die Kopfhörer im Zug nun nicht mehr so laut aufdrehen», schreibt der Redaktor.

Diese Woche machte ausserdem noch ein weiterer, simpler Airpod-Hack im Internet die Runde.

Das Case als iPhone-Stativ

Was der Twitter-User Omar Elfanek, dieser Fuchs, herausfand: Wenn man sein Case aufklappt und sein iPhone darin platziert, tut es ungefähr das Gleiche wie teure iPhone-Stands.

 

 

The Verge hat auch diesen Hack getestet und zieht ein positives Fazit: «Es ist zwar nicht perfekt», schreiben sie, «das iPhone rutscht runter, sobald man mit dem Knie an den Tisch schlägt aber es funktioniert.» Versucht es jetzt, bedankt euch später.


Kommentar schreiben

14 Kommentare

walti vor 28 Tagen
Ganz toll! Heutzutage ist jeder mit seinem Smartphone online! Dafür ist dann meist das Gehirn offline!
9
3
Antwort
Manuel von Kauffungen vor 28 Tagen
Apple ist uncool, teuer und arrogant geworden. Steve Jobs Innovationen wurde nur marginal verbessert, die Firma ist aktienmässig reich, aber innovativ arm geworden.
14
7
Antwort
Toni Maccaroni vor 29 Tagen
Apple verapplet euch alle!!!
35
14
Antwort
Auch Alt vor 29 Tagen
Das ist keinen neue Erfindung das gabs schon vor 20 jahren diese schaumstoffhüllen!! Hat man im sett gekauft! Habe ich immer weggeworfen weil sie einfach lästig waren!
21
14
Antwort
Vergiss Weihnachtsbäume – jetzt kommt die Ananas

Vergiss Weihnachtsbäume – jetzt kommt die Ananas

video
«Es gibt Dinge, die ich für mich behalten möchte»

«Es gibt Dinge, die ich für mich behalten möchte»

Bist du auch bald Pornostar?

Bist du auch bald Pornostar?

Welche Vergewaltiger sind in deinem Lieblingsfilm?

Welche Vergewaltiger sind in deinem Lieblingsfilm?