Twitter-User brechen sich die Daumen

Gelangweilte Masochisten haben dank Twitter ein neues Hobby gefunden: Sich den Daumen brechen.

Das Internet ist grossartig. Dank Social Media können wir alle unsere grossen Gedanken zur Verbesserung der Menschheit in die Welt hinausposaunen. Andere aber nutzen Twitter dazu, die Messlatte beim geistigen Niveau-Limbo nochmals ein paar Meter tiefer zu setzen und brechen sich wegen eines Tweets den Daumen. Oder sie versuchen es zumindest.

Am Freitag tweetete User RahSenpai das Bild einer angeblichen Anleitung zum Daumenbrechen und ein Foto des abgefuckten Fingers seines Kumpels. Das Bild kursierte bereits eine Weile im Netz, ging aber erst am Wochenende viral. Nachdem es von über 100'000 Menschen retweetet wurde, folgt der übliche Rudeleffekt und plötzlich versucht sich halb Twitter den Daumen zu brechen. Teilweise sogar mit Erfolg.

 

 

Das Originalbild stammt eigentlich von einer medizinischen Homepage und dient zur Diagnose einer Art Sehnenscheidenentzündung (der Quervain-Krankheit). Natürlich spielt das für die Twitter-User aber keine Rolle und einige beschweren sich darüber, dass sie mit der Anleitung allein keinen Erfolg hatten, sondern auch andere Methoden ausprobieren mussten. Daumen hoch dafür, ihr Idioten!

Politisches Statement oder Idiotie?

Laut Wissenschaftlerin ist der frei bewegliche Daumen eine Meisterleistung der Evolution und erlaubte es dem Menschen, sich in der Urzeit über andere Lebewesen hinwegzusetzen und als Spezies den Erdball zu erobern. Wenn man es gut mit den Daumenbrechern meint, könnte man ihnen also ein politisches Statement aufschwatzen: Sie sind einfach nur überfordert mit der komplexen, modernen Gesellschaft und wollen mit einem kaputten Daumen ein Zeichen setzen und aufzeigen, dass die Welt im Prä-Daumen-Zeitalter – also in der Zeit vor den Menschen – eine bessere, ruhigere Welt ohne Krieg und Umweltverschmutzung gewesen ist.

Vielleicht ist das aber auch zu weit gedacht und die Menschen, die sich den Daumen brechen, sind einfach nur doof und rennen jedem Internet-Hype hinterher. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.


Kommentar schreiben

90 Kommentare

phil vor 11 Tagen
also ihr habt Mut, bei diesem Artikel andere Leute als Idioten zu betiteln... bis auf das letzte Bild, zeigt keines einen angeschlagenen oder gar gebrochenen Daumen. Mit der gezeigten Methode kann man sich den Daumen auch nicht brechen, dies ist vielleicht mit der Tischkante und einem Hammer möglich. So aber ist höchstens eine Beschädigung der Sehnen bzw. Bänder möglich. (Zerrung oder Abriss - hat aber mit einem Bruch nichts zu tun.) Aber Hauptsache ihr konntet über einen vermeidlichen Internet Hype Posten... Gut gemacht! -.-
30
26
Antwort
Mikee vor 11 Tagen
Das kann ich auch an beiden Daumen ohne mir die Daumen brechen zu müssen? Das ist wie die Finger so komisch anzuspannen. Keine Ahnung wieso hier von gebrochenen Finger gesprochen wird oder diese Leute sich die Daumen brechen. Sieht nämlich nicht danach aus... Ich habe mir noch nie etwas im Leben gebrochen und kann meine Daumen genau gleich "positionieren".
32
2
Antwort
Rahel vor 11 Tagen
Ein Grund mehr das Krankenkassen-Obligatorium abzuschafen!
15
5
Antwort
Antwort von Dominic vor 11 Tagen
Hmmmmm, ein Knochenbruch geht unter Unfall und wird von der Unfallversicherung bezahlt aber wenn man denn unfallhergang beschreit kann es gut sein das man psychiatrisch betreut werden muss, das hingegen wäre dann wieder Krankekasse 😃
11
1
Antwort
Fingerboarding kann so sexy sein

Fingerboarding kann so sexy sein

Die geheimen Youtube-Videos, die keiner kennt

Die geheimen Youtube-Videos, die keiner kennt

Der beste Panda-Porno aller Zeiten

Der beste Panda-Porno aller Zeiten

Ich habe Todesangst vor Menschen

Ich habe Todesangst vor Menschen