Dieser Pole nimmts dir, einfach so

Der 19-jährige Sebastian rappt über Fahrräder, Diebstahl und darüber, dass alles gut wird. Der spannendste Deutschrapper der Stunde im Interview.

 

Leute aus Osteuropa und dem Balkan leiden oft immer noch unter ihrem ziemlich beschissenen Ruf. Dabei ist der polnisch-stämmige Wiener Rapper Einfachso ziemlich sympathisch, superhandzahm und stiehlt so gut wie nichts – ausser anderen Künstlern die Show.

Der junge Mann aus dem Umfeld von Jugo Ürdens, dem wohl schönsten Rapper der Wiener Szene, ist kein absoluter Neuling mehr auf dem Hip-Hop-Parkett. Mit Tracks wie «Citybike» und «Alles gut» konnte Einfachso schon kleinere Achtungserfolge erzielen und steht seit Juli 2017 beim Label Futuresfuture unter Vertrag.

Mit seinem neuesten Song «Ich nehms dir» entwickelt er sich nicht nur stiltechnisch weiter, auch sein Sound wird klarer, definierter und erinnert mit seinen simplen, aber eingängigen elektronischen Beats an die Holländer Lil Kleine und Ronnie Flex, die sich mit «Stoff und Schnaps» auch im deutschen Sprachraum einen Namen gemacht haben.

Wir haben uns einfach so mit Einfachso über seinen Werdegang, Vorurteile und Citybikes unterhalten.

Was machst du, wenn du nicht gerade an deiner Musikkarriere arbeitest?
Ich studiere Wirtschaftsrecht so halb – vor allem wegen der Studienbeihilfe. Sorry Mama, falls du das liest. Und sonst: Entweder unterwegs oder hängen und zocken. Wird das mit dem Rappen nichts gibts keinen richtigen Plan B.

Seit wann machst du Musik?
Die ersten Texte entstanden mit zwölf, dreizehn Jahren. Zu der Zeit hab ich auch begonnen viel Deutschrap zu hören und dachte mir dann: «Ich mach das jetzt auch!»

Wer beeinflusst oder beeindruckt dich künstlerisch?
Idole habe ich nicht direkt, es gibt so viele krasse Künstler im Deutschrap wie Bushido, Genetikk, SSIO, Azet, und so weiter. Natürlich wird man durchs Hören bisschen beeinflusst aber dadurch, dass Jugo und ich zusammenwohnen, würd ich meinen, dass wir uns gegenseitig am meisten beeinflussen.

Wie ist das so, mit einem anderen Rapper zusammenzuwohnen?
Wir sind keine Gang, Crew oder was weiss ich, wie das heutzutage noch genannt wird. Einfach zwei Vollidioten mit ähnlichen Hobbys. Es ist auf jeden Fall praktisch, man ergänzt sich beim Schreiben und zwei Köpfe haben mehr Ideen als einer.

Was war dein bisheriges Karriere-Highlight? Und welche Ziele stehen noch an?
Als Voract von Machine Gun Kelly zu spielen und unsere Releasepartys. Es waren viele Leute da, die Stimmung war top und es war verrückt zu sehen, dass die Leute teilweise meine Texte besser konnten als ich. Für 2018 Jahr ist ein Album geplant, an dem ich grad arbeite.

Du bist als kleines Kind aus Polen nach Wien gekommen. Fühlst du dich als Österreicher oder Pole?
Es ist ein Gemisch. ich würde mich am ehesten Austro-Pole nennen. Einerseits bin ich in Wien seit 16 Jahren, aber andererseits lebt die polnische Kultur in mir. Und ich gehe auch mit Eltern ab und an in die polnische Kirche.

Hast du aufgrund deiner Herkunft Nachteile erfahren? Wie ausländerfreundlich ist Wien?
Ich kann das nicht so beurteilen da ich gross, blond und blauäugig bin und dadurch mit direkten Vorurteilen weniger konfrontiert werde. Österreich wird aber leider immer rechter, was traurig ist und ich hoffe, dass sich das in Zukunft ändert.

Das Wichtigste zum Schluss: Erklär den Schweizern kurz, was ein Citybike ist. Und warum verdient es einen eigenen Song?
Citybikes sind Fahrräder, die du für einen Euro pro Stunde in ganz Wien ausborgen und zurückstellen kannst. Es gibt 150 solcher Stationen und im Sommer ist es das schnellste und billigste Verkehrsmittel. Andere Rapper erzählen in ihren Songs über ihre geleasten Sportwägen, ich über geleaste Fahrräder.


Kommentar schreiben

13 Kommentare

Soundgenerator 69 vor 6 Monate
Oder anders formuliert, damit es die Kids hier auch verstehen: Hebet mal d'Frässi, ich wett d'Musig lose.
0
0
Antwort
Soundgenerator 69 vor 6 Monate
Es wurde alles gesagt. Es ist besser, wenn heute nicht mehr in die Musik geplappert wird. Sie kann für sich allein stehen.
0
0
Antwort
M.B. vor 6 Monate
Was das soll der spannendste rapper sein 🤦🏻‍♂️ lostet lieber mol CH rap z.b Xen
0
0
Antwort
Barbara O vor 6 Monate
Vorurteile also. Die halten sich länger als positive Erfahrungen, von denen es viel mehr gibt. Lasst uns mal über die Vorurteile reden, die man bezüglich der Schweiz haben könnte. Denn ich würde wetten, dass Schweizer zu eingebildet sind, um zuzugeben, dass auch unter ihnen ein Haufen Krimineller lebt, die klauen, dealen, andere in Gefahr bringen, betrunken fahren etc. Und das alles tun sie, weil sie zu verwöhnt, arrogant und egozentrisch sind. Gefällt euch diese Reihe von Vorurteilen? Nein? Dann hört auf, über andere Völker zu lästern.
3
7
Antwort
Künstler stellt Seife aus menschlichem Fett her

Künstler stellt Seife aus menschlichem Fett her

Frau baut sich Roboter-Liebhaber

Frau baut sich Roboter-Liebhaber

«Barbie macht einen besseren Job als jeder Therapeut»

«Barbie macht einen besseren Job als jeder Therapeut»

video
Würdest du diesem Mann deine Kinder anvertrauen?

Würdest du diesem Mann deine Kinder anvertrauen?