Wir lutschen jetzt an gefrorenen Brüsten und Penissen

Das Berliner Start-up «Lusty Ice» kreiert erotisches Penisglace für heisse Sonnentage. Wir haben mit dem 28-jährigen Gründer über Sexualität, Smoothies und Selbstdarstellung gesprochen.

Das Aprilwetter vermiest uns momentan die Laune. Wir würden viel lieber wie eingeölte Sardinen mit zwei Zentimetern Sonnencreme auf der Haut im Gras unter der Sonne liegen und Glace essen. Die «Cock-» und «Titsicles» der Berliner Firma «Lusty Ice» wecken unsere Frühlingsgefühle. Sie sollten aber nicht einfach gegessen werden: Man kann gar nicht anders als lasziv an den Dingern zu lutschen und sich dabei ein bisschen versaut vorzukommen – das Glace kommt, wie der Name schon sagt, nämlich in Brust- und Penisform daher.

Gesundes Glace auf Smoothie-Basis

Der Erfinder, Marc Poggia, brachte die erotischen Erfrischungen erstmals im Mai 2016 in Berlin auf den Markt, um gesellschaftliche Tabus zu brechen und unser inneres Kind mit der erwachsenen, sexuellen Seite in Verbindung zu bringen, wie er uns verrät. «Ich sah eine Gesellschaft vor mir, die entweder total befreit oder konservativ, misogyn und verklemmt ist. Mit meinem Eis will ich für eine tolerante Zukunft kämpfen, in der sich jeder frei ausdrücken kann.»

Die Eiskreationen basieren auf Smoothie-Rezepten, die Früchte püriert der 28-Jährige von Hand, giesst das Püree in einzelne Mulden und verarbeitet das Glace dann nach einigen Stunden im Tiefkühler weiter. Der stattliche Preis von vier Euro pro Stück ist zwar ganz schön happig, aber gerechtfertigt. «Die meisten Kunden zahlen den Preis gerne, weil sie damit ein Projekt unterstützen, das ebenso künstlerisch wie politisch ist», sagt Marc.

«Mit meinem Eis will ich Liebe verbreiten»

Die gesunden Leckereien finden sich bis jetzt vor allem an Festivals, Events und Pride Parades. Ein fester Laden ist jedoch bereits in Planung. «Ich fände es klasse, wenn ich eine Location für meinen Laden finden könnte, der nicht nur Kunst für Erwachsene ausstellt, sondern auch ein Ort ist, an dem über AIDS, Brust- und Gebärmutterkrebs aufgeklärt wird. Meine allgemeine Mission ist es, meine Eiskreationen an allen Ecken der Welt zu verkaufen und dadurch die Message der Liebe und der Selbstdarstellung zu verbreiten.»


Kommentar schreiben

21 Kommentare

Elina Celia vor 4 Monate
Sorry geht gar nicht! Lächerlich..
12
10
Antwort
Joschi vor 4 Monate
Schoggi-Eis in Form von Kakahaufen wäre was, das hier ist doch eher was für Warmduscher die auf Mini-Lümmel stehen.
21
8
Antwort
gogg vor 4 Monate
Die Message der Liebe? Dann gehts in der Liebe also um Schwänze und Titten? Selbstdarstellung Schwanzvergleich? Tolle Message.
58
4
Antwort
Kli-doris vor 4 Monate
Wo bleibt die klitoris als glace, verdammt?😲! Warum nur penisse? Diskriminazion hoch zehn, alles faschos hier! Generationen von frauen werden durch den verzehr von penis eis zu oralsex manipuliert! 😤 und die klitte bleibt wiedermal auf der strecke! Lang lebe klitoris und mumu! Die klitoris braucht mehr aufmerksam als das penis. Aber ihr seid hier ja völlig irr und brainwashed. Brainwashed durch das jahrtausendealte system der patriarchischen unterdrückung der frau und der klitoris:^@@!!!!😲ICH DREH HIER GLEICH VÖLLIG AB😠!/@#^&:😤😡
48
32
Antwort
Hast du den schlimmsten Mitbewohner der Welt?

Hast du den schlimmsten Mitbewohner der Welt?

«Wir Syrer verlieren fast nie unseren Humor»

«Wir Syrer verlieren fast nie unseren Humor»

Soll Spotify Nazi-Musik sperren?

Soll Spotify Nazi-Musik sperren?

2500 Franken für eine einzige Büroklammer

2500 Franken für eine einzige Büroklammer