Facebook-Star posiert mit vernarbtem Körper

Eine junge Amerikanerin sieht sich als Inspiration für ihre fast 200'000 Follower. Doch nicht bei jedem kommt die Zurschaustellung ihres vollkommen vernarbten Körpers gut an.

Emily LeRae Smith ist 22 Jahre alt. Ihr junger Körper ist fast vollständig von Schnitten übersät. Ihre Kehle ist von einer langen Narbe entstellt – vor sechs Monaten versuchte sie sich selbst so das Leben zu nehmen. Nachdem Emily bis vor acht Jahren regelmässig von einem Familienmitglied misshandelt wurde, begann sie ihre seelischen Schmerzen durch autoaggressives Verhalten zu verdrängen.

Mit Rasierklingen, Messern und sogar Scheren fügt sie sich seitdem regelmässig blutige Schnitte zu. Ihre Arme sind von den Handgelenken bis zur den Schultern, ihre Beine von den Oberschenkeln bis zu den Knöcheln geprägt von den Verletzungen, die sie sich selbst angetan hat. Sogar Bauch und Achselhöhlen blieben nicht verschont. Einzig ihr Gesicht ist noch von der selbstzerstörerischen Wut verschont geblieben.

Der tägliche Kampf gegen den Drang sich zu verletzen

All diese Narben präsentiert Emily offen und scheinbar sogar ein bisschen Stolz im Internet. Allein auf Facebook folgen der selbsternannten Aktivistin für «Mental Health Awareness» rund 193'000 Leute aus aller Welt. Sie wolle ein Zeichen setzen. Zeigen, dass es keine Schande sei, zu sich selbst und seiner Krankheit zu stehen. Ihre Narben sehe sie als Testament und Zeugen ihrer Vergangenheit, schreibt sie auf ihrem Profil.

«Ich will ein Umdenken anregen. So lange habe ich mich versteckt, ich trug vier Jahre lang nur noch langärmlige Klamotten. Bis ich eines Tages verstanden habe, dass mich meine Narben nicht zu einer minderwertigen Person machen.» Der Kampf gegen den täglichen Drang, sich weiter selbst zu verletzen, sei unglaublich schwierig. «Aber jeder Tag, jede Minute, jede Sekunde, die ich durchhalte ist wie ein kleiner Sieg.»

Gutes Vorbild oder übersteigerte Selbstdarstellung?

Ihre Ehrlichkeit und ihr offener, direkter und plakativer Approach stösst aber nicht bei allen auf Verständnis. Viele Leute unterstellen der jungen Frau übersteigerte Selbstdarstellungssucht und kritisieren vor allem die Fotos, auf denen Smith ihren entstellten Körper wie eine Trophäe zur Schau stellt und sich teilweise sogar selbst darüber lustig macht.

Eine Unterschriftenaktion, gerichtet an Herrn Zuckerberg von Facebook persönlich, fordert die Löschung von Emilys Facebook-Page, die sie nur aus egoistischen Gründen betreiben würde. «Ihre Bilder provozieren Menschen mit Depressionen und anderen seelischen Problemen und verharmlosen dieses wichtige und ernste Thema. Das interessiert sie [Emily LeRae Smith] nicht im Geringsten», heisst es auf der entsprechenden «change.org»-Petitionsseite. Mehr als 25'000 Unterstützer teilen diese Meinung.


Kommentar schreiben

237 Kommentare

Dr. Med. Prof. Internet vor 3 Monate
OMG die hälft ihr drin sind von euch ihr Hobby psychologen und psychiater mit abschluss bei Wikipedia... Ich hörre ab jetzt auf zum psychiater zu gehen, ihr wisst es ja eh besser! Ihr habt die syndome schnell dirch gelesen und könnt gleich sagen das wir Boderliner alle Gleich sind Schon mal weiter gelesen als nur der erste teil odr sogar ne andere professionellere Quelle mit einbezogen? Es gibt auch diverse andere krankheitsbilder mit den tupf genau gleichen synptomen... Unteranderem AD(H)S ist fast ihtentish zu borderline, wissen jedoch nur wenig Gibt daher auch viele falsch diagnostizierung Aber lieber alles in den gleichen Topf werfen, weil ab und zu mal einer ein Fehler macht Ah probo Fehler seidt ihr überhaupt so weit gekommen beim lesen? Wisst ihr warum wir immer wieder solche fehler machen? Nur will am hansli sin cu cousin klaut heisst das no lang ned das die ganz Familie Räuber sind und Kriminell! Vermundendi antworte wo jez chöned: - bordis sind stur und aktzeptiered kei anderi meinig - da gseht mehr das gwalt potenzial mit extreme aggresione wo bordis so kriminell möched - alli bordis gönd fremd (normali mensch möched das ja ned, nei sicher ned) - aber in wikipedia/internet staht - letn zerst mal dini krankheit gnauer - de lubitz het allne bewiese wie bordis sind - unihsichtig Ect. Ect. Ect. Nei mir sind ned öbis bessers, heilig odr so öbis, klar mir mached eusi fehler und hend problem, aber gottfritz stutz genau das isch eusi krankheit, mer hend en persöhnlichkeitsstörig wo extrem mit eusne gfühl zeme hänged und wo im kopfstatt findet tuet! F60.31
7
2
Antwort
Pascal vor 3 Monate
Immer das gleiche mit diesen Borderleiner Johnys!
6
20
Antwort
Antwort von Unwichtig vor 3 Monate
Selbstverletzung bedeutet nicht gleich Borderline und es gibt Borderline-Betroffene, die sich nicht verletzen!! Dieses Klischee ist mit ein Grund, wieso ich meine schon lange verblassten Narben nie öffentlich zeige...Borderline habe ich übrigens auch nicht.
17
6
Antwort
Antwort von Ahmed vor 3 Monate
Immer das gleiche mit ungebildeten Menschen, die nicht offen für neues sind!
8
0
Antwort
Deutschland hat jetzt eine Hip-Hop Partei

Deutschland hat jetzt eine Hip-Hop Partei

«Warum ziehst du denn ein Kleid an, in dem du fett aussiehst?»

«Warum ziehst du denn ein Kleid an, in dem du fett aussiehst?»

«Hattest du bei deiner Entjungferung einen Orgasmus?»

«Hattest du bei deiner Entjungferung einen Orgasmus?»

Diese Katze macht sich zum Affen

Diese Katze macht sich zum Affen