Seine Plakate hängen überall auf der Welt

James Jeans Nummer ist bei Hollywood-Regisseuren momentan auf der Kurzwahltaste gespeichert. Der Künstler malte die Filmplakate für drei oscarwürdige Streifen. Und zwar meist von Hand.

Schon klar, auch Youtubern, die Blut schwitzen, um nach Stunden der Erschöpfung endlich mit ihrer Stimme Gläser zu zerbrechen, haben ihre Minute Fame verdient. Zumindest im Vergleich zu so einigen Social-Media-Sternchen, die für ihr Geld weit weniger geleistet haben. Bei der Verteilung von Talent und Kreativität hat James Jean aber definitiv eine ordentlichere Portion abbekommen als die Wunderkinder der sozialen Medien.

Der Künstler ist in Hollywood gerade ganz gross. Der Taiwanese, der mittlerweile in Los Angeles residiert, kreierte für Streifen wie «Mother!», «The Shape of Water» und «Blade Runner 2049», die an den diesjährigen Oscars Anfang März dick abräumen könnten, die Filmplakate. Während er für erstere den Bleistift, die Kohle und den Pinsel schwang, ist das Plakat für die Neuverfilmung des 1982 erschienenen «Blade Runner» komplett digital gestaltet.

Die ersten Plakate gleich für Hollywood

Während Jean für «Mother!» mit Jennifer Lawrence und «The Shape of Water» zudem mit einem Skript und einem Screener der Filme arbeiten konnte, musste er für «Blade Runner 2049» wegen terminlichen Schwierigkeiten blind tüfteln: «Mithilfe des Originals und vorherigen Filmen des Regisseurs habe ich also sozusagen ein eigenes Skript für die Fortsetzung kreiert», erzählt Jean dem Online-Magazin «booooooom.com».

Woher kam aber der unerwartete Hype auf den Künstler? «Ich weiss nicht, wie ich plötzlich so viel Glück hatte», sagt Jean weiter. Er habe davor noch keine Filmplakate gemacht und dass ihm unabhängig voneinander gleich drei Anfragen ins Haus flattern, sei schon erstaunlich.

Der Künstler, der seine Werke schon weltweit ausstellte und für Modemarken wie Prada arbeitete, stellt seine Kreationen auch immer mal wieder auf Instagram. Und das freut nicht nur seine über 700'000 Abonnenten, sondern auch uns.


Kommentar schreiben

5 Kommentare

Nikko vor 1 Monat
DAS würde ich als Kund bezeichnen. Auf jeden Fall eher als die "Powerfrau im Land von Zucker und Scheisse"...
0
3
Antwort
Antwort von Simona vor 1 Monat
Du, jedem das Seine
2
0
Antwort
Antwort von vor 13 Tagen
Wahrlich, hohe Kund!
0
0
Antwort
Seppli vor 1 Monat
Hinweis an den Gschreiber. Die meisten Plakate und Designs werden gemacht bevor das Endproukt fertig ist. Die meisten Grafiker / Designer / Gestalter arbeiten «Blind»
21
2
Antwort
Diese Verwandlungen sind unglaublich

Diese Verwandlungen sind unglaublich

Fake-Tweets zu «Black Panther» schüren Hass

Fake-Tweets zu «Black Panther» schüren Hass

Typ isst alle Gerichte aus «Herr der Ringe»

Typ isst alle Gerichte aus «Herr der Ringe»

Pärchen finanziert Weltreise mit Pornos

Pärchen finanziert Weltreise mit Pornos