Dieses Bild geistert echt in unseren Köpfen rum

Ein britischer Künstler zeichnet mit «Paint» die absurdesten Szenarien, die in den Köpfen der Menschheit existieren. Von einem versifften Trump bis hin zu Jesus auf einem T-Rex ist alles dabei.

Hast du dir jemals ein so komisches Szenario in deinem Kopf vorgestellt, dass du dich fragtest, ob du vielleicht die erste Person bist, die das jemals dachte? Wenn dem so ist und du gerne absurde Momente bildlich festgehalten haben willst, dann bist du beim Briten Jim Murray genau an der richtigen Adresse: Der 30-Jährige aus dem englischen Bristol verwandelt nämlich die abgefucktesten Vorstellungen in grandiose Zeichnungen. Und das mit Microsoft Paint. Ja genau, das Zeichenprogramm von Microsoft, mit dem wir kaum ein Strichmännchen hinkriegen.

Auf seiner Tumblr-Seite «Jim’ll Paint It» sammelt der Künstler die kuriosesten Bilder, die er aus absurden Ideen kreiert, die ihm von Fremden zugeschickt werden. Darunter finden sich etwa die Queen, die einen Schwan isst, Voldemord, der endlich eine Cola-Flasche mit seinem Namen drauf findet oder Donald Trump, der als Drag Queen verkleidet an «Paul Ru’s Dragrace» teilnimmt und Obama – ebenfalls als Drag Queen gekleidet – alles moderiert. Für Murray ist keine Idee zu komisch – im Gegenteil: Je verrückter die Einsendung, desto eher zeichnet er das Bild. Und diese Kreationen beweisen, dass die Menschheit leicht verstört – aber extrem kreativ – ist.

Jesus bewaffnet auf einem T-Rex

Mit seiner Kunst fing alles an, als der Brite in seinen Mittagsstunden die Arbeitskollegen auf Paint porträtierte. Mit zusätzlichen Wünschen der Büronachbarn erweiterte Murray sein Schaffen mit immer absurderen Bildern. Unser Highlight: Jesus, der mit Maschinengewehr und Dynamit bewaffnet auf einem T-Rex reitet. Inzwischen kann Jim von seiner Kunst leben. Jedes Bild braucht etwa zwei Tage. Seine fast 700‘000 Facebook-Fans freuen sich stets auf neues Material.

Doch auch Jim hat seine Grenzen, wenn es darum geht, die eingesendeten Ideen umzusetzen: In einem Interview mit dem Onlinemagazin «The Quietus» erzählt er: «Ich hatte einmal eine sehr höfliche Bitte von diesem scheinbar netten und vollkommen normalen jungen Mädchen. Es war eindeutig Veganerin mit einem doch fragwürdigen Vorschlag: Es verlangte, dass ich verstümmelte Menschen zeichne, die auf kreative Arten geschlachtet werden. Ich lehnte ab, da ich ein bisschen Angst hatte».


Kommentar schreiben

12 Kommentare

Theodorli vor 13 Tagen
Da ich nicht mehr gut sehe , sah ich beim ersten Bild nicht Trump sondern , ich meinte es sei Gorbatschow erschöpft auf dem elektrischen amerikanischen Stuhl.
0
0
Antwort
Gerechtigkeit vor 16 Tagen
Ich hätte noch ein Bild, wie Hillary Clinton Donald Trump den nackten Hintern versohlt
7
0
Antwort
Rudi vor 17 Tagen
In meinem Kopf sind sicherlich noch nie solche Bilder entstanden, hallo?
4
1
Antwort
Ekeltoni vor 17 Tagen
Traurig dass die linken nicht einstecken können dass trump der könig des westens ist. Ich find die überspannten, verbrauchten linken witziger. Wie sie sich in ihrem Leiden winden, das eigentlich hinter solchen karikaturen steckt. Allesamt schlechte verlierer. Akzeptiert, dass trump in einem demokratischen prozess zum präsident gewählt worden ist. Clinton hat verloren, auch wenn sie eine frau ist und das den femis gegen den strich geht. So einfach ist das. Also kommt runter, habt ihr etwa eure tage gekriegt? Oder besser, bleibt überspannt und zeigt dass ihr leidet. Sonst geht mir was zum geniessen ab🙂.
15
11
Antwort
Das sind die grossen Leiden der Pornostars

Das sind die grossen Leiden der Pornostars

«Die Videos sind mir ziemlich eingefahren»
sponsored

«Die Videos sind mir ziemlich eingefahren»

Würdest du gefundenes Geld zurückgeben?

Würdest du gefundenes Geld zurückgeben?

Sogar die Bünzlischweizer lieben ihn

Sogar die Bünzlischweizer lieben ihn