11-Jähriger interviewt Gangsta-Rapper Kollegah

Ein sehr ungewöhnliches Interview macht gerade die virale Runde: Big Boss Kollegah steht einem kleinen Jungen Rede und Antwort. Alle feiern den Kleinen!

«Wer von euch ist jetzt dieser Kollegah?», fragt der elfjährige James in die Runde aus grossen, muskulösen und bärtigen Männern, die um ihn herum auf ziemlich hässlichen Oma-Sofas sitzen. Das wohl ungewöhnlichste Interview, das der deutsche Gangsta-Rap-Megastar Kollegah und seine Entourage je gegeben haben, begeistert das Internet.

James – der von der Musikschule Takadimi als Reporter angeheuert wurde, um Grössen aus dem Musikbusiness auf Herz und Nieren zu befragen – scheint der geborene Reporter zu sein. Mit Mütze, Hosenträgern und einem beeindruckenden musikgeschichtlichen Fachwissen wirkt der junge Herr auf den ersten Blick wie ein kleiner Nerd. Ist er vielleicht auch – aber ein richtig richtig cooler!

Street Credibility und Lebensweisheiten

Ohne Scheu plaudert der Junge, der rein optisch zwischen den grossgewachsenen Gangstas noch viel winziger und verlorener wirkt, über Street Credibility, Kollegahs Verhaftungen, Motivationsreden, Boss-Transformation und die Musik der Sechziger.

«Ich hab selten so ein smartes Kerlchen wie dich getroffen», zeigt sich der Rapper am Ende des Interviews beeindruckt und gibt James noch einen Tipp fürs Leben mit auf den Heimweg: «Du darfst nicht so bescheiden sein! Ansonsten läuft alles top bei dir!»


Kommentar schreiben

14 Kommentare

The truth vor 7 Monate
Aha da hat der kollega mal jemanden gefunden der auf seinem nivea ist... Süss
22
31
Antwort
Antwort von vor 7 Monate
Kollegah hätte Niveau bestimmt richtig geschrieben, bello😘
19
6
Antwort
Antwort von gurkenhistorische Windhose vor 7 Monate
Bitte keine Schleichwerbung - auch nicht für Körperpflegeprodukte!
9
0
Antwort
Volltrottel Rapper vor 7 Monate
ich hoffe das Kinder solche Schrott Musik nicht wirklich hören, bei dem der Sänger deine Mutter 10 mal ficken will.
34
54
Antwort
Hier werden Hausdächer zu Halfpipes

Hier werden Hausdächer zu Halfpipes

«Buddha war der erste Influencer»

«Buddha war der erste Influencer»

Sie reist seit einem Jahr kostenlos um die Welt

Sie reist seit einem Jahr kostenlos um die Welt

«Ein krasser Einstiegslohn ist nicht wichtig»

«Ein krasser Einstiegslohn ist nicht wichtig»