«Warum ziehst du denn ein Kleid an, in dem du fett aussiehst?»

Eine Frau schreibt Hasskommentare aus dem Internet auf Kuchen. Diese liefert sie den Trolls dann als Denkzettel nach Hause. Auch Präsident Trump und sein Weisses Haus bleiben nicht verschont.

Was hilft gegen Liebeskummer, Trauer, furchtbare Arbeitstage und generell gegen alles Schlechte in der Welt? Genau, Kuchen. Dieses wundervolle Zusammenspiel aus Zucker, Fett und Kohlehydraten lindert all unsere Sorgen. Zumindest fast. Auch Kat Thek weiss das Leid der Welt mit Kuchen zu bekämpfen – die 30-Jährige bäckt täglich Schokokuchen, um dem Hass im Netz das Maul zu stopfen.

Ihr Lieferservice «Troll Cakes» basiert auf einem simplen Konzept: Über die dazugehörige Website können der Teilzeitbäckerin Hasskommentare und die Adresse des Trolls, der ihn geschrieben hat, zugeschickt werden. Der Kommentar wird dann auf den fertigen Kuchen geschrieben und an selbigen Internettroll verschickt. Der Bestellspass kostet zwischen 30 und 60 Dollar. «Oft senden Leute Freunden oder Bekannten einen Kuchen, um ihnen einen kleinen Denkzettel für ihre Online-Wutausbrüche zu verpassen», sagt die New Yorkerin in einem Interview mit Bento. «Süsse, warum ziehst du denn ein Kleid an, in dem du fett aussiehst?» oder auch «Du siehst aus wie eine rohe Muschel» steht beispielweise mit Zuckerguss auf den Kalorienbomben geschrieben.

Mit Kuchen gegen Trumps Hasstiraden

Seit Anfang April läuft das Business der hauptberuflichen Werbetexterin nun schon. Ein Feedback der Trolle habe sie bisher noch nicht bekommen, wie sie sagt. Mehrere Dutzend Kuchenbestellungen habe sie jedoch bereits ausgeliefert. Eine der meistgewählten Optionen ist dabei das «Tiny Hands Special»: Weil Donald Trump der wohl bekannteste Troll der Nation ist, darf man sich bei dieser Variante einen bevorzugten Trump-Tweet aussuchen, der dann auf dem Kuchen landet und direkt ins Weisse Haus geschickt wird. «Böse Kommentare auf einen Kuchen zu schreiben, kehrt ihn in etwas Gutes um. Wir brauchen das vor allem jetzt, seit wir alle einen gemeinsamen Troll im Weissen Haus sitzen haben», sagt Kat und beweist damit vor allem, dass Rache wirklich süss sein kann.


Kommentar schreiben

3 Kommentare

Kuchen? vor 5 Monate
Prima! Für gratis Kuchen werd ich locker zum Troll. Unterschwelliger Hass konnte mich bisher einfach nicht genügend motivieren. Meine Hasstiraden werde ich jeweils mit der gewünschten Geschmacksrichtung abschliessen. Fluffiger Sauerkirsch-Kuchen.
0
0
Antwort
No me vor 5 Monate
Hahaha...lustig aber irgendwo muss man halt Dampf ablassen.Heutzutage wird eh alles was Privat ist Publik gemacht..Find ich persönlich uncool,der Mensch wird blossgestellt damit man sein Ärger Luft machen kann.Das ist nur Feige..
8
10
Antwort
Antwort von Nur meine Meinung vor 5 Monate
Dampf ablassen kann man auch anders. Dazu muss man nicht Leute Beleidigen finde ich.
27
1
Antwort
«Kein Alkohol? Bist du etwa schwanger?»

«Kein Alkohol? Bist du etwa schwanger?»

Was würdest du deinem Kindheits-Ich sagen?

Was würdest du deinem Kindheits-Ich sagen?

Schaust du dir Filme in der Synchronfassung an?

Schaust du dir Filme in der Synchronfassung an?

Die Leichenstarre vor der Linse
sponsored

Die Leichenstarre vor der Linse