Brauchen wir wirklich Menstruations-Emojis?

Eine Kinderhilfsorganisation fordert Emojis, die die weibliche Periode darstellen. Das Ziel: Das wichtige Thema zu enttabuisieren und Gespräche anzuregen.

Es gibt für so ziemlich jeden Scheiss ein passendes Emoji. Von Einhörnern über Kackhaufen bis hin zu anzüglich grinsenden Gesichtern oder gleichgeschlechtlichen Pärchen mit Kindern. Schön und gut, soll auch so sein. Was allerdings fehlt: Ein Symbol für die Menstruation. Und das, obwohl die Hälfte der Weltbevölkerung direkt davon betroffen ist.

Tante Rosa kommt immer wieder

Immer noch ist die weibliche Periode eine Sache, die in den meisten Gesellschaften und Kulturen Unbehagen auslöst und lieber verdrängt, totgeschwiegen oder verschönert wird, als direkt thematisiert. Solange sogar in Tampon-Werbungen eine chemisch-blaue Gelflüssigkeit die ungeliebte Tante Rosa zu einer Perioda non grata erklärt, ist auch keine Besserung in Sicht. Eine neue Kampagne, betrieben vom wohltätigen Kinderhilfswerk «Plan International», will das jetzt ändern.

Die Organisation hat fünf mögliche Designs entworfen, für die man online direkt über Facebook abstimmen kann. Das Gewinnermotiv soll dem «Unicode Consortium» – also dem wichtigen Büro, das sich unter anderem ganz offiziell für die weltweite Standardisierung von Emojis widmet – unterbreitet werden.

Es ist fast schon lächerlich

Susanne Legena, Chefin bei «Plan International Australia» findet, es sei an der Zeit, das Thema Menstruation auch in der globalen Sprache, zu der sich Emojis mittlerweile entwickelt haben, thematisieren zu können: «In diesem Moment haben mindestens 800 Millionen Frauen und Mädchen auf der ganzen Welt ihre Tage und es gibt kein einziges Emoji, das dies repräsentiert. Ist es nicht lächerlich, dass es sogar Symbole für Goblins mit langen Nasen und sogar Disketten gibt, aber keines für die Menstruation?»

Das Voting für das beliebteste Symbol läuft derzeit noch und alle können mitmachen. Bewusstsein für gesunde Körperfunktionen und Hygiene ist halt nicht nur Frauensache.


Kommentar schreiben

51 Kommentare

Lisa vor 5 Monate
"Brauchen wir wirklich Menstruations-Emojis?" : UNBEDINGT !!!
0
0
Antwort
vor 5 Monate
Nei brauchen wir nicht.
0
0
Antwort
Gagfeuerwerk vor 5 Monate
Ich hätte gern ein Onanier-Emoji. Im Ernst. Das würd für einige Lacher sorgen, aber nein... lieber Mens. Guck mal, heute wieder geblutet! - AHHAHAHAHAHAHA!! Wasn' Gag!!
1
0
Antwort
Mutter und Real-Lehrerin im Amt KT BE vor 5 Monate
Gehts noch!! Und dann für Männer??!! Morgenlatte ja/nein!! Das Thema Mens ist bei den Mädels gar nicht so tabu, wie viele meinen. Die Intimität der Frau muss geschützt bleiben und nicht gleich mit EM im Netz dargestellt und gleichgesetzt werden wie eine Geburtstagstorte oder einem Sonnenaufgang. Es reicht, dass es nun Still- EM gibt
10
3
Antwort
Hier werden Hausdächer zu Halfpipes

Hier werden Hausdächer zu Halfpipes

«Buddha war der erste Influencer»

«Buddha war der erste Influencer»

Sie reist seit einem Jahr kostenlos um die Welt

Sie reist seit einem Jahr kostenlos um die Welt

«Ein krasser Einstiegslohn ist nicht wichtig»

«Ein krasser Einstiegslohn ist nicht wichtig»