Das Internet sieht dir beim Schlafen zu

Freaks sammeln im Internet Links zu frei zugänglichen Webcams. Wenn du deine Cam nicht ordentlich eingestellt hast, schaut das Internet vielleicht auch dir ins Schlafzimmer.

Den Freitagmorgen verbrachten wir damit, eine Autowerkstatt in Moskau, ein Hundeheim in Prag und einen Kindergarten in New York zu beobachten. Danach haben wir einem Holländer beim Haareschneiden zugesehen. Wir sind keine Voyeure und wenn wir jemanden sehen, der seine Haare verliert, törnt uns das nur ganz ein bisschen an. Aber aus irgendwelchen Gründen ist es trotzdem beruhigend, andere Menschen in ihrem Alltag zu beobachten. Und dafür muss man auch kein Hacker sein – ein bisschen Google reicht bereits.

Tausende Menschen auf der Welt haben bei sich Webcams zuhause installiert, damit sie ihren Hund überwachen oder vom Büro aus die Marihuana-Plantage im Keller checken können. Das Problem daran: Die meisten Leute haben keine Ahnung von Technik. Und wenn man sich nicht um die Sicherheitseinstellungen der Webcam kümmert, lässt man das ganze Internet an der privaten Blumenzucht teilhaben. Und wenns ganz schief läuft, guckt einem die Netzgemeinde beim Sex zu. Und das ohne dafür zu bezahlen. Frechheit!

Reddit-User auf der Jagd nach Cams

Im Internet-Forum Reddit haben sich einige User zusammengetan, um frei zugängliche Cams zu sammeln. Das Subreddit «Controllable Webcams» zählt über 30'000 User, die das Web durchforsten und Kamera-Links posten. Die meisten davon sind eher harmlos und zeigen Strassenkreuzungen, Waschsalons, Kirchen oder Einkaufszentren. Aber immer wieder taucht eine Cam auf, mit der man fremde Leuten beim Schlafen oder Kinder in der Schule beobachten kann. Ziemlich creepy.

Die Webseite Insecam geht noch einen Schritt weiter und verlinkt eine riesige Sammlung frei zugänglicher Webcams. Die über 10’000 Kameras lassen sich nach verschiedenen Kategorien ordnen – zum Beispiel «Küche», «Tiere» oder «Bar». Auf der Webseite kann man auch Kameras aus einem spezifischen Land suchen. Das mussten wir natürlich sofort ausprobieren.

In der Schweiz findet man auf Insecam rund 230 Webcams. Die meisten davon zeigen Strassen oder Seen, aber man findet auch hin und wieder ein Büro. Zum Beispiel haben wir jemandem über die Schulter gesehen, der auf 20 Minuten surft, anstatt zu arbeiten. Falls du das liest: Wink doch bitte mal in die Kamera! 


Kommentar schreiben

12 Kommentare

Jogo vor 1 Jahr
Na solang die mer ned beim schaissn zusehn ists mir egal. N bisschen priwatsfäre.
2
0
Antwort
Jackson vor 1 Jahr
Haha, das letzte Bild ist zu gut, da ist die Webcam wohl aus gutem Grund vom Chef platziert worden
0
0
Antwort
Peter Büge vor 1 Jahr
Zu Webcam - beim Laptop klebt man einfach was dunkles drüber und schon ist der Kittel geflickt. Schlimm dagegen ist, wenn die TV Hausanlage wie Schrott installiert wurde - von Amateur Installateuren. Bei dem der Kontakt DATA an der Dose fehlt. Dann lesen dir alle aussenstehenden Personen vor was du gerade schreibst, sehen alle Daten welche du öffnest und heben für dich bei Homebanking Geld ab.
0
1
Antwort
Antwort von Cableguy vor 1 Jahr
Hahahahaha also der Kontakt DATA an der Fernsehdose, hat genau garnichts mit der Sicherheit seiner privaten Dateien zu tun. Alles läuft über die Verschlüsselung seiner eigenen digitalen Betriebsmittel. Aber gut man kann dummen Menschen, das sprechen nicht verbieten.
1
0
Antwort
Er ist der russische BDSM-Puppen-König

Er ist der russische BDSM-Puppen-König

Hört auf, fremde Haare anzugrabschen

Hört auf, fremde Haare anzugrabschen

«Ich spuckte mein Essen heimlich in die Serviette»

«Ich spuckte mein Essen heimlich in die Serviette»

Video
Aus der chinesischen Provinz zum It-Girl

Aus der chinesischen Provinz zum It-Girl