PewDiePie ist «einfach nur ein Idiot»

Der bekannteste und erfolgreichste Star, den das Internet je hervorgebracht hat, fällt immer wieder durch rassistische und anitsemitische Bemerkungen auf. Langsam reichts.

Der grösste Youtuber der Gegenwart, Felix Kjellberg aka PewDiePie, lässt keine Gelegenheit aus, sich von einer Arschlochaktion zur nächsten zu katapultieren. Als er vor wenigen Tagen während eines seiner kultigen Live-Streams einfach mal nebenbei rassistische Slurs gegen einen Game-Kontrahenten losliess, war der Shitstorm quasi vorprogrammiert.

Eigentlich keine Überraschung für den Grossteil seiner treuen Fans, die sich an derartige Aussetzer schon gewöhnt haben dürften und den Schweden weiter hart abfeiern. Für den Grossteil seiner 57 Millionen Follower und den Rest des Internets ist ein verächtlich herausgeschnaubtes «Nigga» dennoch kein Kavaliersdelikt.

Es gibt keine Ausreden

Als Reaktion auf den weltweiten Aufschrei veröffentlichte Felix ein Entschuldigung-Video unter dem Titel «My Response» (etwa: «Meine Stellungnahme»), in dem der Schwede sich zu erklären versucht: «Es war etwas, das ich in der Hitze des Gefechts sagte. Ich sagte das schrecklichste Wort, an das ich in diesem Augenblick denken konnte und es rutschte mir einfach so raus. Ich werde keine Ausreden dafür erfinden, denn es gibt keine dafür.»

Es ist noch nicht klar, ob Youtube diesmal Konsequenzen für PewDiePies Verhalten ziehen wird. Nach dem letzten grösseren Skandal, in dem es um antisemitische Beleidigungen ging, zog sich Kjellbergs langjähriger Sponsoring-Partner Disney aus dem gemeinsamen Vertrag zurück und der Streaming-Anbieter bannte den Schweden aus seinem Netzwerk für bevorzugte Werbepartner.

Einsicht kommt vor dem Fall

«Es ist nicht so, dass ich denke, ich könnte sagen und machen was immer ich will und würde damit durchkommen. So ist es auf gar keinen Fall. Ich bin einfach nur ein Idiot», stellt der Youtube-Megastar im Video zumindest noch ziemlich passend fest.

Er ist immerhin mit seinen 27 Lenzen ein (zumindest halbwegs) erwachsener Mann, der zudem durch seine internationale Popularität und seinen immensen Einfluss auch eine gewisse Verantwortung zu tragen und Vorbildfunktion inne hat. Also – Bish, pls – reiss dich mal zusammen!


Kommentar schreiben

114 Kommentare

xLuminaa vor 7 Tagen
Wie oft wollen die Medien noch auf Pewdiepie losgehen? Ihr stürzt euch wirklich auf jede einzelne verdammte Sache, die dieser arme Mann macht. Wird das langsam nicht langweilig? Ein ganzer Haufen YouTuber benimmt sich tagtäglich daneben, erst vor einer Weile ist ein Video eines deutschen YouTubers explodiert, in dem er draußen total „cool" rumspaziert und Frauen fragt, ob sie sich für 200€ ihren Hintern „kneten" lassen würden. Respektlos bis zum geht nicht mehr. Sowas sollte einen Shitstorm bekommen. Doch auf Pewdiepies Humor rumzuhacken und jetzt diesen kleinen dummen Ausrutscher bis ins kleinste Detail auszuschlachten, das sind dann für euch die ernstzunehmenden und wichtigen Beiträge? Dass er einen kleinen Teil seines Geldes an wohltätige Organisationen spendet, sehe ich dummerweise nie in euren „Schlagzeilen" rumflattern. Hauptsache man fühlt den unbezwingbaren Drang, sich wie kleine gierige Aasgeier auf ein paar lächerliche Lappalien zu stürzen. #GenerationTriggered. Traurig, wenn man nichts Positives zu sagen hat.
17
1
Antwort
DaDave79 vor 7 Tagen
Ach die lieben Schneeflöckchen.....sehen wieder überall irgendwelche Ismen und gehen auf die Barrikaden. Schade, die Schneeflöckchen könnten mit der aufgebrachten Energie doch mal richtige Ungerechtigkeiten bekämpfen. Lauft doch mal Samstagabends mit Damen die besoffen nach Hause gehen durch Basel. Da könntet ihr echt bei Übergriffen behilflich sein und die Angreifer vermummt mit Pflastersteinen oder Bierflaschen bewerfen.
10
1
Antwort
Mike vor 7 Tagen
Einfach nur traurig
4
1
Antwort
Klammer vor 7 Tagen
2 Mal ist er wegen angeblichem Rassismus aufgefallen. 2 Mal. Daraus mach ihr "Immer wieder". Mein Tip: Hört auf mit dem neu-feministischen und Linksradikalen Getue, oder wie werden auch in der Schweiz in 5 Jahren einen Trump haben. Den Menschen gehts nämlich auf die Nerven.
15
1
Antwort
Das sind die grossen Leiden der Pornostars

Das sind die grossen Leiden der Pornostars

«Die Videos sind mir ziemlich eingefahren»
sponsored

«Die Videos sind mir ziemlich eingefahren»

Würdest du gefundenes Geld zurückgeben?

Würdest du gefundenes Geld zurückgeben?

Sogar die Bünzlischweizer lieben ihn

Sogar die Bünzlischweizer lieben ihn