Deine Lieblingsserie hat schon einige Tiere abgefuckt

Game Of Thrones und andere epische TV-Hits sorgen für Spass, aber auch für viele ausgesetzte Vierbeiner – denn Fans werden ihre angeschafften Fernseh-Fellnasen oft schnell wieder los.

Gewisse Filme bleiben einfach länger an einem kleben als andere. Nach Märchenstreifen wollen wir alle Prinzessin sein, bei Action-Blockbustern die Welt retten und nach Schnulzen lechzt unser Herz nach Liebe. Und sobald ein süsser Vierbeiner eine bedeutende Rolle spielt, wollen wir genau ein solches knuffiges Geschöpf nach Hause holen. Einige von uns tätigen dann einen tierischen Impulskauf und merken erst danach, dass man gar nicht fähig ist, sich um den Vierbeiner zu kümmern. Und so landen diese dann oft in einem Tierheim, auf der Strasse – oder in manchen Fällen sogar im Klo. Welche Filme und Serien zu solchen dramatischen Zuständen führten, siehst du in der untenstehenden Liste.

G-Force
Im Gegensatz zu den computeranimierten Meerschweinchen-Charakteren des Disneyfilms «G-Force», sind echte Meerschweinchen keine Action-Stars. Das haben wohl viele Eltern ihren Sprösslingen verschwiegen, als sie – nachdem der Film 2009 erschienenen ist – eifrig flauschige Fellknäuel kauften. Es dauerte nicht lange, bis die Kiddies realisierten, dass die fluffigen Haustiere nicht ganz so aufregend waren. Im darauffolgenden Jahr meldeten Tierheime weltweit einen Anstieg von 25 bis 30 Prozent von abgegebenen Meerschweinchen.

Findet Nemo
Ach, wie haben wir alle mitgefiebert, als Nemos Papa seinen kleinen Clownfisch-Sohn im grossen weiten Meer gesucht hat. Natürlich hat der Film Kinder mitgeprägt und zwar auf zwei Arten. Jene, die die Message des Filmes – nämlich, dass Nemo frei sein sollte – verstanden hatten, bereiteten ihren eigenen Fischen das gleiche Schicksal und spülten sie das Klo hinunter. In die «Freiheit». Die andere Hälfte kapierte die Moral der Story nicht ganz und füllten ihre Aquarien mit den lustigen Seebewohnern. Nach dem Release des Filmes 2003, stiegen die Clownfisch-Umsätze ins Unermessliche, berichtete eine Marinebiologin der Huffington Post Australien: «Eigentlich ist es nichts Verwerfliches, Fische im Aquarium zu halten. Nur kommen 90 Prozent der verkauften Clownfische aus der Wildnis.»

Natürlich Blond
Wegen dem beliebten Blondinenfilm stiegen in den Nullerjahren die Adoptionen von Chihuahuas extrem an. Jap, die kleinen Kläffer wurden als handzahme kleine Engelsgeschöpfe porträtiert, sind aber im realen Leben eher launische Ausgeburten Satans. Trotzdem galten sie als trendy Accessoire. Doch wie alles ging auch dieser Hype vorbei und vorwiegend Tierheime in Los Angeles beklagten sich über einen Zunahme von Chihuahua-Abgaben von bis zu 45 Prozent.

101 Dalmatiner
Als «101 Dalmatiner» die Flimmerkästen eroberte, leisteten Züchter grosse Arbeit um dem Markt zu sättigen. Nachdem die Realverfilmung 1961 erschien, berichtete eine Dalmatiner-Auffangsstation aus Miami, dass sie in wenigen Monaten ganze 130 Dalmatiner erhalten hätten. Normalerweise dauert es zweieinhalb Jahre, bis sich so eine Anzahl gesammelt hat. Selbst Cruella de Vil wäre von einer solchen Zahl schockiert.

Zootopia
Ja, Zootopia war schon sehr toll. Vor allem chinesische Sprösslinge sind von den fuchsigen Figuren angetan und wünschen sich Wüstenfüchse. Ja, genau, die kleinen feinen weissen Dinger mit den riesigen Fledermausohren. Natürlich kann man nicht einfach in einen Laden reinspazieren und einen in den Einkaufwagen legen. Darum bieten Online-Händler die Viecher für circa 3000 US-Dollar zum Verkauf an. Und dieses Angebot wird rege genutzt. Was die Legalität des Wildtierhaltens betrifft, findet sich das Ganze in einem Graubereich wieder.

Harry Potter
Das Halten einer Eule als Haustier ist nicht so einfach wie gedacht. Doch dies hielt tausende «Muggel» nicht davon ab, sich ihre eigenen anzuschaffen. Nachdem die Potter-Saga 2011 zu Ende ging, schienen viele Eulenbesitzer mit ihrem trendigen Federvieh überfordert zu sein und liessen sie fliegen. Ein Arbeiter in einem Eulenheim in Nord-Wales sagte, dass sie sich vor den Filmen nur um sechs Eulen kümmerten - danach waren es 100. Auch in Indonesien hält die Potter-Manie Einzug, sodass die Nachtvögel immer beliebter werden. So sehr, dass sie sogar Wilderern zum Opfer fallen, damit Händler die hohe Nachfrage bedienen können.

Ninja Turtles
In den späten 80er- und frühen 90er-Jahren fegte die Ninja-Schildkröten-Manie durch Amerika. Die Live-Action-Filme sowie die animierte Serie sorgten für die eine Riesenbeliebtheit der Reptilien. Leider wurden dann aber viele aufgrund – wer hätte es gedacht – von Langeweile wieder abgegeben oder sogar die Toilette runtergespült. Der Schildkröten-Wahnsinn war so schlimm, dass Gruppierungen Familien anflehten, nicht nochmals solche Käufe zu tätigen. «Leider wissen Kinder nicht, dass echte Schildkröten nicht fliegen, Stunts ausführen oder irgendwelche krassen Moves draufhaben, wie die Ninja Turtles», schrieben die Mitbegründer der amerikanischen Schildkrötenrettung in einem offenen Brief an Eltern. Leider ist ein weiterer Schildkrötenfilm für 2018 geplant.

Game Of Thrones
Ja, deine Lieblingsserie hat schon einige Tiere abgefuckt. Und damit meinem wir im realen Leben. Denn natürlich verliebten sich tausende GoT-Fans in die Schattenwölfe, die unsere Lieblingscharaktere treu begleiten. Und weil man nicht einfach so ein Monstrum von einem Wolf bei sich zuhause halten kann, wichen die Liebhaber der Serie auf die nächstbeste Alterative aus: Huskys. Seit die Serie 2011 ausgestrahlt wird, kaufen immer mehr Fans die nordischen Hunde. Genau diese Idioten geben die flauschigen Wauwaus dann auch wieder ab. Angelique Miller, Präsidentin der nordkalifornischen Schlittenhundrettung, bestätigte in einem Interview das wachsende Problem. Neu müssen sie 45 Hunde pro Monat aufnehmen, doppelt so viele wie bisher.

Babe
Was Schönes zum Schluss: In den 90er-Jahren berührte uns die Geschichte eines entzückenden jungen Schweins, das davon träumte, ein Schäferhund zu sein. Die Zuschauer waren so berührt, dass dies zwar zu einer erhöhten Nachfrage nach Hausschweinen führte. Aber: Einige Monate nachdem der Film erschien, verzeichnete das amerikanische Landwirtschaftdepartement eine landesweite stagnierende Nachfrage nach Schweinefleisch und Einzelhandelsverkäufe von Dosenfleisch erlebten ein Fünf-Jahres-Tief.


Kommentar schreiben

14 Kommentare

Mr. Nasty vor 1 Monat
Hmmm, wenn das so ist: Ich habe einen Porno gekuckt mit einer scharfen Frau mit top Body usw. Ich denke, ich kaufe mir jetzt so eine Frau.... Ich hatte früher auch viele verschiedene Tiere und habe ihnen immer gut geschaut. Aber wegen einem Film habe ich nie ein Tier gekauft. Ich würde höchstens ein Auto wegen einem Film kaufen.
1
0
Antwort
PascalK2015 vor 1 Monat
Man kann den Menschen so einfach manipulieren, dass es über peinlichi ist. Zu Leiden, wer hätte es gedacht, den Tieren. Hauptsache die ach so süssen Kinder können damit spielen. Falls es noch nicht angekommen ist, TIERE SIND KEINE SPIELSACHEN. Oder geht ihr auch in einen Laden und bestellt mal ein süsses kleines Kind, weil ich gerade einen Film gesehen habe. Und wenn ich die Lust verloren habe, schwubs spühlt man dieses Ding die Toilette herunter? Was läuft eigentlich mit den Menschen? Muss ja total schwierig zu sein, noch was zu lernen.
1
0
Antwort
Hundemami vor 1 Monat
Es liegt bei den Eltern um hu schauen ob das Kind genung verantwortung für ein Tier übernehmen kann und ob es nicht nur eine Laune ist. Dann kann das Kind auch mal warten und dann sehen die Eltern ob och Interesse vorhanden ist oder nicht! Und zur Info ich hab selbst ein Chihuahua und die sind keines wegs eine launische Ausgeburt des Satans!!! Es sind sehr liebenswerte, inteligente und lehrnfähige Hunde die genau so Erziehung brauchen wie grosse Hunde wenn nicht noch etwas mehr und meiner sitzt keines falls in einer Handtasche er hat Pfoten zum gehen und die gehen sehr weit!
3
1
Antwort
Antwort von MiniHundebäh vor 1 Monat
Chihuahuas liebenswert? What? Noch nie ist einer dieser Ratten von sich aus eine Streicheleinheit abholen gekommen, im Gegensatz zu den x Jack Russels, Labradoren und Doggen, die ich schon auf der Strasse streicheln durfte! Chihuahuas sind tyrannische Egomanen, ich spreche auch aus Erfahrung. Da sind Prager Rattler tausendmal liebenswürdiger!
0
0
Antwort
Merkels Spezial­attacke ist die Flüchtlings­welle

Merkels Spezial­attacke ist die Flüchtlings­welle

Wer sich geritzt hat, kriegt von ihm ein Cover-up

Wer sich geritzt hat, kriegt von ihm ein Cover-up

Das sind die grossen Leiden der Pornostars

Das sind die grossen Leiden der Pornostars

«Die Videos sind mir ziemlich eingefahren»
sponsored

«Die Videos sind mir ziemlich eingefahren»