Einfach nur hässliche Babys

Ein Tumblr-Blog macht derzeit die Runde im Netz und bringt die ganze Welt zum Lachen. Unter «Ugly Renaissance Babies» findet man die bizarrsten und witzigsten Kinderdarstellungen aus dem 15. Jahrhundert.

Die Wege des Internets sind unergründlich. Schon vor ein paar Jahren begannen die Macher des Tumblr-Blogs «Ugly Renaissance Babies» ihre Sammlung von – ja eben: Hässlichen Baby-Abbildungen in der Kunst aus den Jahren 1400 bis 1600 unserer Zeit. Und jetzt – im ausklingenden Jahr 2017 – sind sie wieder auf unseren Bildschirmen.

Der treffend genannte Blog ist jedoch nicht nur ein unterhaltsamer Zeitvertreib (endlich darf man mal Kinder auslachen, ohne sich schlecht fühlen oder beleidigten Mütter-Blicken ausweichen zu müssen), sondern interessanterweise auch ein recht spannendes, kunsthistorisches Zeugnis der Renaissance-Ära.

Kinderdarstellungen noch nicht en vogue

Es hat nämlich einen Grund, warum die Bälger auf den Bildern dieser Künstler eher aussehen wie Gollum, Miniatur-Bodybuilder oder zu klein geratene Sexualstraftäter fortgeschrittenen Alters: Konzept und Darstellung von Kindheit kamen in der neuzeitlichen Kunstgeschichte erst relativ spät – ab dem 16. Jahrhundert etwa, durch Maler wie Albrecht Dürer und Raffael – wieder zu grösserer Bedeutung.

Viele der alten Meister davor hatten allerdings wohl – trotz aller Kunstfertigkeit auf ihrem Meter – einfach niemals ein echtes Baby gesehen. Oder sich einfach nicht für die Schreihälse interessiert. Warum also nicht einfach improvisieren und Babys wie alte Männer im Handtaschenformat aussehen lassen? Typisch Renaissance-Maler: They just did not give a fuck.


Kommentar schreiben

31 Kommentare

jj vor 29 Tagen
Die sind auch hässlich und zwar immer
4
1
Antwort
Wäh vor 29 Tagen
Babies sind eben auch hässliche kleine fette Fleischklopse. Sicher gibt es herzige Momente, aber fünf Minuten später lätscht der Goof wieder. Zum Glück gibt's für frische Eltern einen gehörigen Hormoncocktail (vorallem für die Mutter natürlich), sonst würde wohl kaum einer Kinder wollen.
11
6
Antwort
Hahahaha vor 29 Tagen
Bild 18... 😉 Ich habe mich auf einer Hochzeit in Italien gewundert, wieso das gemalte Jesuskind einen Sixpack hat. Offensichtlich durften Maler früher Jesus als Baby nicht "unperfekt" darstellen, daher bekam er kurzerhand einen Sixpack verpasst.
3
0
Antwort
Ekeltoni vor 29 Tagen
Danke dass ihr mir hier mal ein bisschen echte kunst zeigt statt immer nur diesen geistigen dünnschiss von privilegierten hipster-emanzen!
30
1
Antwort
video
Die billigsten Hochzeiten sind die besten Hochzeiten

Die billigsten Hochzeiten sind die besten Hochzeiten

Das sind die Narben unserer Leser

Das sind die Narben unserer Leser

Finde deinen historischen Doppelgänger

Finde deinen historischen Doppelgänger

Betrügst du deinen Partner unabsichtlich?

Betrügst du deinen Partner unabsichtlich?