«Ich wollte kotzen, als sie mich geküsst hat»

Ein junger Schwuler erzählt uns von der Zeit vor seinem Outing. Dazu gehörten auch ziemlich einfallsreiche Methoden, um Sex mit Frauen zu vermeiden. Trotzdem bereut er heute, sich nicht früher geöffnet zu haben.

Paul ist 22, studiert Sportwissenschaften in Wien und bessert sich als Aushilfe in einer Bar ein bisschen seine Finanzen auf. Mit seiner Homosexualität geht der junge Mann sehr offen um: «Ich laufe nicht mit Regenbogenflaggen durch die Gegend und binde es jedem auf die Nase. Aber ich mache auch kein Geheimnis mehr daraus, wenn ich gefragt werde.»

Das war nicht immer so. Noch vor drei Jahren war der attraktive Österreicher in einer Beziehung mit einer Frau – und dabei ziemlich unglücklich. «Ich war halt arg verwirrt. Mein Bruder hatte alle Monate eine neue Freundin am Start und ich war mit 19 immer noch Jungfrau. Sogar meine Mutter hat schon dumme Sprüche gemacht.» Dass er Jungs geil fand, konnte sich Paul aber nicht eingestehen. Zu gross war die Angst, nicht akzeptiert zu werden.

Beim Sex hats nicht so geklappt

Trotz weltoffener Erziehung und einem grossen, toleranten Freundeskreis war der Gedanke an ein Outing und danach als «der schwule Paul» zu gelten, sein grösster Alptraum. «Ich wollte einfach kein Homo sein, ich fand es so schlimm. Immer, wenn ich heimlich zu Gayporn gewichst habe, hab ich mich danach fast zu Tode geschämt.» Aus reinem Drang, sich selbst zu verleugnen, begann er, sich mit einer Bekannten zu treffen, die ihn gut zu finden schien.

Langer Rede kurzer Sinn: Besagte Bekannte wurde zu seiner Freundin. Mit allem, was dazugehört – Facebookstatus, Pärchenbilder, Date-Nights und Rumknutschen. Nur beim Sex hats nicht so geklappt. «Sie ist ein ur liebes Mädchen und sieht auch toll aus aber körperlich hat es bei mir einfach nicht funktionieren wollen», gibt Paul zu. «Ich wusste, dass sie schon frustriert war aber ich konnte halt nicht. Hätte jedes Mal kotzen können, als sie mich geküsst hat.»

Keine coole Zeit

Also griff er zu kreativen Methoden, um sich den Avancen seiner Freundin zu entziehen. «Einmal habe ich vor dem Zubettgehen eine rohe Zwiebel gegessen, damit mein Mundgeruch sie abtörnt. Eine andere Ausrede war, dass ich zu lange nicht geduscht hätte und mein Sack stinken würde», grinst er. Dann fügt er hinzu: «Aber eigentlich – auch wenns ur witzig klingt – wars keine coole Zeit sondern ziemlich scheisse. Ich hab ein dauerhaft gestörtes Sexualleben.»

Auch um seine damalige Freundin täte es dem Wiener leid. «Sie war ur verliebt in mich und ich hab sie auch total gern gehabt. Und trotzdem war ich so ein Arsch und hab sie nur benutzt, weil ich so ein Feigling war. Das bereu ich fast am meisten.» Trotzdem war es eben jene Freundin, die ihm geholfen hat, zu sich selbst zu stehen. «Sie ist ja nicht dumm und irgendwann hat sie mich einfach direkt gefragt, ob ich schwul bin. Und ich hatte die Lügen satt.»

Lache, wenns nicht zum Weinen reicht

Von da an begann Schritt für Schritt Pauls neues Leben – und sein Coming-Out verlief bei allen Freunden und seiner Familie problemlos. «Mein Bruder hat mich ausgelacht und gefragt, warum ich so lange gebraucht habe, um es auszusprechen», lacht er. «Aber immer, wenn ich darüber nachdenke, ärgere ich mich, dass das alles so passiert ist. Es ist gut für ein paar Anekdoten aber in Wahrheit ist es einfacher darüber zu lachen, als mich selbst dafür zu hassen.»


Kommentar schreiben

229 Kommentare

Angehender homosexueller vor 25 Tagen
An alle homos hier: kommt beim analverkehr kot mit wenn man den schwengel rauszieht? Ich erwäge mit meinem freund analverkehr zu machen, habe aber aufgrund frühkindlicher prägung was gegen kot. Das heisst konkret: ich will mit ihm sex von hinten machen, aber ohne kot an meinem stiel. Wie kann ich das bewerkstelligen?
3
12
Antwort
Antwort von Christian vor 25 Tagen
Da du ja "noch nicht" homosexuell bist, rate ich dir, einen Hetero, welcher Analverkehr mit seiner Freundin/Frau hat, zu fragen. Nach deinem Verständnis wird man ja erst schwul, wenn man Analverkehr hat.
5
7
Antwort
Antwort von Dood vor 24 Tagen
Ja, das kann passieren, wenn man nicht gespült ist. Normalerweise ist der Enddarm kotfrei, und in der Regel bleibt nix hängen. Zur Sicherheit einfach mit Wasser ausspülen, sogar eine milde Seife ist erlaubt. Sonst einfach Kondome benutzen.
2
0
Antwort
Antwort von Ekeltoni vor 23 Tagen
Danke, dood.
4
0
Antwort
Ich habe einen Monat ohne Smartphone überstanden

Ich habe einen Monat ohne Smartphone überstanden

Keine Fetten, keine Tunten, keine Asiaten

Keine Fetten, keine Tunten, keine Asiaten

Warum essen jetzt alle Pommes mit Glace?

Warum essen jetzt alle Pommes mit Glace?

Die peinlichsten Familienfotos aller Zeiten

Die peinlichsten Familienfotos aller Zeiten