Saudummer Youtuber bricht sich beide Beine

Ein Youtuber springt von Hausdächern in Pools. Klar, dass das irgendwann mit gebrochenen Knochen endet. Um nicht pleite zu gehen, pumpt der dreiste Idiot nun seine Fans an.

Für einen halben Tag Fame und ein paar Likes tun wir dieser Tage so Einiges. Sich einen Bissen der schärfsten Chilischote der Welt genehmigen und danach vor der Kamera kollabieren, die Entführung und Hinrichtung eines Freundes inszenieren oder das eigene Leben riskieren. Youtuber «8Booth» gehört in letztere Ecke abgrundtief unsinniger Videos. Würde ein Preis für den idiotischsten Idioten 2017 verliehen werden, der Typ würde ihn abstauben. Und das, obwohl das Jahr erst begonnen hat – denn viel dümmer als sein neuster Streich geht irgendwie nicht.

Wieso wir so abhaten, fragst du? Der Youtuber veröffentlichte vergangenen Montag ein neues Video, in dem er von einem Hausdach in einen nahegelegenen Pool springt – das allein zeugt schon von einigen Hirnzellen zu wenig. Nach dem Sprung auf Beton statt Wasser und einigen gebrochenen Knochen, ruft der junge Herr seine Fans nun mit einer Crowdfunding-Kampagne dazu auf, seine Krankenhauskosten zu übernehmen. Und die zahlen sogar.

Fast 3200 Dollar an Spenden in einem Tag

«8Booth», der sich stets vermummt zeigt und sich beim Sprung vom geschätzt 15 Meter hohen Gebäude scheinbar beide Beine gebrochen hat, bettelt um ganze 115'000 Franken. Spitalaufenthalte sind schliesslich teuer. Und tatsächlich haben seine Fans in einem Tag schon fast 1300 Franken zusammengekratzt.

«Werde bald wieder gesund und lass dich nicht entmutigen», schreibt ein Gönner und spendet fünf Dollar. Ein weiterer User greift noch etwas tiefer in die Tasche, spendiert dem Youtuber ganze 100 Dollar und wünscht ihm viel Glück beim nächsten Sprung.

Keine Antwort

Auf der Crowdfunding-Website werden aber auch andere Stimmen laut: «Stellt euch vor, dieses Geld würde an einen intelligenten Menschen gehen, der sich nicht in den nächsten zwei Jahren umbringen wird.» An dieser Stelle wollen wir ein kurzes Dankeschön an diesen Kommentatoren aussprechen. Weil er sowas von Recht hat.

Auf unsere Anfrage, sich zu seinen Dummheiten zu äussern, reagierte der Youtuber leider nicht. Wir hätten ihn zu gerne gefragt, was wohl seine Eltern von seinem Hobby halten. Und ob er schon ein Testament aufgesetzt hat. Wir würden es ihm wärmstens empfehlen.


Kommentar schreiben

16 Kommentare

I.H. vor 3 Monate
Tja und die Leute finanzieren weiter die Blödheit der Menschen, Darwinismus vom feinsten...
5
1
Antwort
B.M vor 3 Monate
Dumm der Typ,der Sprung noch dümmer,die Fans am dümmsten.
10
1
Antwort
Cruella de Vil vor 3 Monate
Die Sprünge dieses Kerls sind schon Blödheit. Die zahlenden "Fans" sind aber genauso dumm
14
1
Antwort
ChriguBern vor 3 Monate
Zum Bezahlen seiner Spitalkosten könnte er ja arbeiten - als Crash-Test-Dummy. Den Eignungstest dazu hat er ja erfolgreich bestanden.
45
1
Antwort
Ab wann gibts einen Eintrag ins Strafregister?

Ab wann gibts einen Eintrag ins Strafregister?

Willkommen auf der verstörenden Seite Youtubes

Willkommen auf der verstörenden Seite Youtubes

 «Gefeiert hat vor allem die Crew»

«Gefeiert hat vor allem die Crew»

Schau den Film und halt die Fresse!

Schau den Film und halt die Fresse!