Bizarrer Youtube-Kanal haut Stars in die Pfanne

Der Youtube-Channel «Galileel» verzerrt und entfremdet andere Videos, bis diese nur noch eine verrückte Parodie sind. Hunderttausende feiern das Genre, das sich «Youtube Kacke» nennt.

Du kennst es: Nach einer Stunde auf Youtube, in der du dir eigentlich nur harmlose Katzenvideos anschauen wolltest, landest du mit jedem weiteren Klick immer tiefer in den Abgründen der Videoplattform. Was sich dort alles findet, ist wirklich spannend. Besonders merkwürdig: Der Youtube-Kanal «Galileel», der an Absurdität nur schwer zu überbieten ist.

Nachdem wir uns durch einige Videos des Channels gequält haben, wird klar: Wir haben es hier mit einem schweren Fall von pubertärem Pipi-Kacka-Humor zu tun. Grundlage für die sogenannten «Youtube-Kacke»-Videos sind andere Clips von mehr oder weniger bekannten Leuten aus dem Fernsehen, die dann bis ins Unendliche verzerrt werden.

«Dome und der Tomatenautomat»

Den meisten Spass scheint der Macher hinter «Galileel» mit der Werbefigur Marcell D’Avis, wie auch mit dem prolligen TV-Gym-Trainer Detlef D! Soost zu haben. Die Videos, die Namen wie «Dome und der Tomatenautomat» oder «Tante Marianne wird Freestylerapperin» tragen, werden wild geschnitten, verfremdet, mit Effekten bearbeitet und aus dem Zusammenhang gerissen. Das gleiche gilt auch für den Ton: Wörter werden in den Mund gelegt und absichtlich völlig verdreht.

Eines dieser völlig verrückten Videos nennt sich «BibisDildoPalace». Das sagt eigentlich auch schon alles. Der Beauty- und Lifestyle-Guru scheint irgendetwas backen oder kochen zu wollen – mit ein paar verpixelten Stellen und zusammengeschnittenen Sätzen im Video wirkt das Ganze dann aber obszöner als es eigentlich ist. Plötzlich redet Bibi über harte Schwänze, giesst kochendes Wasser über selbige und hört Dämonen beim Sex zu. Oder so ähnlich. Nach einer Viertelstunde auf dem Channel sind wir verwirrt und fragen uns, wieso zur Hölle man sich diesen Kanal eigentlich freiwillig anschaut.

136'000 Leute schauen sich seine «Youtube-Kacke»-Videos an

Hunderttausend Menschen scheinen das anders zu sehen – 136'000, um genau zu sein. Sie folgen «Galileel», der sich offiziell seit Mitte 2016 als «Poop Kanal» bezeichnet, und feiern die verrückten Kreationen des Machers ab. Einige Videos knacken dabei sogar die Millionen-Marke. Sinn haben diese Clips zwar nicht, aber einen so hohen «WTF»-Faktor, dass man sich das einfach geben muss. Überzeug dich am besten selbst.


Kommentar schreiben

16 Kommentare

DerKellerhoff vor 29 Tagen
Gegenfrage: Wer liest überhaupt euren Blog freiwillig?
6
0
Antwort
vor 1 Monat
Gönnt euch mal lieber die "ältere Kacke" Also die guten alten Peter lustig und Pipi lamgstrumpf poops Und natürlich die Grundlage unserer YTK-Szene das "Davis Evangelium" Fistus der Herr der Ohren hat uns soosenbinder geschickt der uns als Messias erretten wird Meem :3
6
0
Antwort
Antwort von Galileel vor 3 Tagen
Fistus ist der beste ;D
0
0
Antwort
Stefan54 vor 1 Monat
Memorizzi kann das locker überbieten
5
1
Antwort
Soll Spotify Nazi-Musik sperren?

Soll Spotify Nazi-Musik sperren?

Er pisst Insta-Fitness-Stars ans Bein

Er pisst Insta-Fitness-Stars ans Bein

Würdest du diese Pille schlucken?

Würdest du diese Pille schlucken?

Diese App vereinfacht das Cyber-Mobbing

Diese App vereinfacht das Cyber-Mobbing