Handys waren wichtiger als ihre Armprothese

Wenn der Akku deines Handys stirbt, ist das eine kleine Tragödie – noch viel übler fühlt es sich aber an, wenn einem deiner Körperteile der Saft ausgeht.

Wir alle kennen die Panik, die sich breit macht, wenn der Stand deines Handyakkus in den roten Bereich fällt. Dann gehen wir fast schon über Leichen, um eine Steckdose zu finden, um weiterhin Instagram, Youtube oder die 20-Minuten-App nutzen zu können.

Trotzdem als kleine Nachhilfe in Sachen Höflichkeit: Falls du irgendwann in die Situation geraten solltest, dass dein Smartphone gerade röchelt, nur eine Steckdose frei ist, und jemand dich fragt «Hey, kann ich die eventuell benutzen, um meinen bionischen Arm aufzuladen?» dann überlass die begehrte Buchse doch bitte dieser Person. Prioritäten und so. Offenbar begreift das nicht jeder.

«Sie weigern sich, ihre Handys auszustecken»

Angel Giuffria trägt seit ihrer Kindheit einen bionischen Arm und berichtete diese Woche auf Twitter von einem typischen «Cyborg-Problem»: Die Schauspielerin besuchte beim SXSW-Festival in Texas ein Panel für Invalide. Allerdings ging ihrer Prothese irgendwann der Saft aus, also suchte sie eine Steckdose – diese waren aber alle von Handys besetzt. «Die Leute am SXSW weigern sich, ihr Handys auszustecken, damit ich meinen Arm aufladen kann», schreibt Giuffria im Tweet.

 

 

Glücklicherweise fand Giuffria im Anschluss (no pun intended) in einem anderen Raum doch noch eine freie Steckdose. 

«Es war witzig»

Wut verspürte der selbsternannte Cyborg deswegen allerdings nicht, wie Giuffria in einem zweiten Tweet klarstellt: «Ich bin nicht sauer auf sie! Ich dachte, es war witzig», schreibt sie. Wegen der diversen Lämpchen in ihrem Arm hätten die Leute wahrscheinlich gedacht, es handle sich um ein Accessoire: «Alle hier glauben, mein Arm sei ein Gamer-Fashion-Statement oder ein ausgefallener Leucht-Handschuh statt eine Prothese.»

 

 

Vor allem ging es Giuffria um eine Observation zu unserer Abhängigkeit von Technologie: «Die Handys sind den Leuten heutzutage unglaublich wichtig. Das hat man hier schön erkannt.»


Kommentar schreiben

27 Kommentare

Gerry vor 4 Monate
Entschuldige bitte aber auf einen Arm kann man ja mal auch ein paar Stunden verzichten. Ich habe den gestrigen Tag wegen Schneedepression nur mit TV schauen verbracht und hätte meinen linken Arm den ganzen Tag nicht vermisst wenn er nicht da gewesen wäre.. Das ist nicht so wie die wichtige Kommunikation mit dem Handy. Und da es sich um ein Treffen Invalider handelte, verstehe ich auch die Verweigerungshaltung bei den Anderen. Wäre sie von gesunden Menschen umgegeben, hätte sie sofort eine Steckdose bekommen.
1
5
Antwort
Wishbone vor 4 Monate
Ich wäre verblüfft da ich noch nie einen Bionischen Arm gesehen hab ausser im Fernsehn und würde ihr die Steckdose überlassen wenn sie mir erklärt wie ihr Arm funktionieren würde.
47
0
Antwort
Mimi vor 4 Monate
Als ich in L.A war, hatte es einen Mann mit solch einem Roboter Bein, welcher bei uns klingelte, um zu fragen ob er sein Bein aufladen darf, amüsante und spannende Begegnung gewesen, heute sind wir beste Freunde
48
1
Antwort
W.70 vor 4 Monate
Wie soll sie festverbaute Akkus wechseln.??? Dübisch nicht über die Nasenspitze hinaus 🤔 überlegen oder kannst du beim iPhon den Akku einfach wechseln???
27
27
Antwort
video
19-Jähriger widmet sein Leben Gott und Instagram

19-Jähriger widmet sein Leben Gott und Instagram

video
Seine Puppen machen ihn zum Superstar

Seine Puppen machen ihn zum Superstar

video
Sie macht Millionen mit Eiterpickeln

Sie macht Millionen mit Eiterpickeln

video
Neuer Sex-Trend: Orgasmus durch volle Blase

Neuer Sex-Trend: Orgasmus durch volle Blase