«Spuck auf seinen Burger»

Schon ein Haar in der Suppe ekelt die meisten Restaurant-Gäste. Ein Besucher in einem New Yorker Imbissladen erfuhr aber von einem noch schlimmeren Zusatz in seinem Burger.

Mit gewissen Menschen solltest du dich besser nicht anlegen. Wenn du unfreundlich zu deinem Coiffeur bist, rutscht er vielleicht mit der Schere aus. Kotzt du deinem Uber-Fahrer auf die Rückbank, schlägt sich das in deiner Bewertung nieder. Und wenn du deine Bedienung wie Dreck behandelst, musst du damit rechnen, dass sich der Koch keine Mühe mit deinem Essen gibt – oder sogar reinspuckt.

Der Albtraum eines jeden Gastes bewahrheitete sich vergangenes Wochenende für einen Kunden des Bohemian Beer Gardens in New York. Vom Zusatz in seinem Burger erfuhr er allerdings erst, als er sein Mahl bereits verdrückt hatte und die Rechnung in der Hand hielt.

«Ich dachte, ich muss kotzen»

Curtis Mays wurde von seiner Tochter zum Vatertag eingeladen. Grundsätzlich sei das Essen bei Bohemian Hall and Beer Gardens vollkommen in Ordnung gewesen, sagt er zu WABC TV. Die Bedienung brachte ihm schliesslich die Quittung, auf der auch Anweisungen an den Koch vermerkt sind. Neben Extrawünschen wie Mayo notierte die Kellnerin eine Anweisung, die höchstens Menschen mit einem etwas speziellen Kink verlangen: «Bitte spuck rein.»

«Ich hatte den Burger bereits gegessen», sagt Mays. «Ich dachte, ich muss kotzen.» Also stellte er die Kellnerin zur Rede. «Sie sagte, sie sei es nicht gewesen, also fragte ich, wer diese Quittungen druckt. Daraufhin meinte sie: ‹Ich selbst.›» Auf eine weitere Diskussion liess sie sich nicht ein: «Sie ging einfach weg.»

Kellnerin gefeuert

Für die Bedienung hatte der Zwischenfall Konsequenzen: Ihr Chef feuerte sie auf der Stelle. Das Management von Bohemian Beer Garden sagt, es sei «unwahrscheinlich», dass der Koch tatsächlich auf den Burger gespuckt habe. Trotzdem sei der Ärger verständlich – also bekam Mays sein Geld zurück.

Zur Verteidigung der Kellnerin: Immerhin kennt sie Manieren. Ihren Wunsch nach Speichel formulierte sie mit einem höflichen «Bitte».


Kommentar schreiben

39 Kommentare

mensch in höherem alter, sorry für den beitrag bei euch jungen vor 4 Monate
Ist nicht neu! Seit ich etwa vor 20 Jahren gelesen habe, dass sogar ein Koch ins Essen pinckelte, meide ich Auswärtsessen. Ausser der Koch bereitet es vor meinen Augen zu. Solche Restaurants gibt es ja auch!
0
3
Antwort
D. R.Kessler vor 4 Monate
Bitte die Name von Restaurant in Kroatien
6
0
Antwort
Fritz vor 4 Monate
Das mit der spucke ist schlimm aber der man hat es well done bestellt das ist fast schlimmer
6
1
Antwort
Neumann vor 4 Monate
Ich hab in die Suppe gewisser Gäste noch ganz anderes reinfliessen lassen, als ich in der Jugend mal Aushilfskoch war.
2
19
Antwort
video
Gratis Tattoos für Menschen mit Handicap

Gratis Tattoos für Menschen mit Handicap

video
Die extravaganteste Künstlerin der Schweiz

Die extravaganteste Künstlerin der Schweiz

video
Ist unsere Jugend wirklich so verdorben?

Ist unsere Jugend wirklich so verdorben?

video
Der schönste Mann von Wien ist Jugo

Der schönste Mann von Wien ist Jugo