«Die Cops ham mein Handy»

Nachdem er sein gestohlenes Handy zurück bekam, veröffentlichte ein Deutscher die Chat- und SMS-Verläufe des Diebes nun in Buchform. Genial!

Was macht man, wenn unverhofft sein geklautes Handy wieder zurückbekommt? Natürlich: Man veröffentlicht die SMS und Chatnachrichten, die der Dieb in der Zeit der ungenehmigten Zwischennutzungsphase mit seinen diversen Liebschaften ausgetauscht hat als Buch.

Ein Überfall mit Folgen

Zumindest hat das Lukas Adolphi so gemacht. Der 30-jährige Deutsche, der in Leipzig als Webdesigner arbeitet, hat das Beste aus einer eigentlich ziemlich uncoolen Situation gemacht. Er wurde tatsächlich ausgeraubt. Und zwar von zwei Teenagern, nachdem er 30 Euro abgehoben hatte. Zusätzlich zu den 30 Euro nehmen sie noch sein Mobiltelefon – ein altes Sony Ericsson K800i. Fast schon Vintage-Ware!

Es vergehen einige Monate. Die Typen, die anscheinend eine ziemlich lukrative Raubzug-Phase hinter sich haben, wurden mittlerweile gefasst – und Lukas kann sein Handy bei der Polizei abholen. Die grosse Überraschung folgt aber erst: Ganze zwei Wochen lang hatte einer der Übeltäter – Marco – das Gerät für private Zwecke benutzt. Und zumindest das lässt sich nicht abstreiten: Dieser Marco hat Game!

Kleptomanischer Charmeur mit Feingefühl

Zwischen Freundin, Exfreundin und ganzen vier Freundinnen «mit gewissen Vorzügen» manövriert sich der kleptomanische Charmeur geschickt durch ein verworrenes Netz zwischenmenschlicher Liebesdramen. Dabei entpuppt er sich nicht nur als Frauenversteher, sondern vor allem auch als wahrer Poet mit Faible für pointierte Liebesgedichte. Hier ein Beispiel:

«Wenn ich schlafen gehe, dann ist es schon im dunkeln. Ich schaue nach oben und die engelsterne sind am funkeln. Doch der schönste und hellste stern...der bist du und den mag ich besonders gern.»

Highlight des Literatur-Jahres

Mehr von Marcos poetischen Ergüssen und dramatischen SMS-Dialogen hat Lukas Adolphi in seinem Buch «die cops ham mein handy» im Eigenverlag veröffentlicht. Die erste Auflage ist zwar schon vergriffen, wer trotzdem gern ein Exemplar dieses Highlights der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur sein Eigen nennen möchte, kann direkt vorbestellen. Auflage Nummer zwei steht schon bald bereit.


Kommentar schreiben

12 Kommentare

frisch gewagt ist halb gewonnen vor 10 Monate
die cops ham mein handy
0
11
Antwort
KW vor 10 Monate
Auch wenn das Handy gestohlen wurde. Er verletzt damit das Briefgeheimnis. Er stiehlt die Nachrichten und verkauft sie. Also kein bisschen besser...
10
92
Antwort
Antwort von KWFY vor 10 Monate
Da das Handy ihm gehört, hat theoretisch auch er die Nachrichten bekommen, also hat er nur seine eigenen Nachrichten veröffentlicht. Wenn du die Sachen verdrehen willst, verdrehe ich sie einfach zurück du Einfallspinsel.
5
0
Antwort
Steph vor 10 Monate
Ob das die richtigen Vornamen dieser Gruppe sind mag ich mehr als zu bezweifeln....
46
28
Antwort
«Kein Wunder haben so viele Männer Affären!»

«Kein Wunder haben so viele Männer Affären!»

In diesem Dorf leben fast nur Behinderte

In diesem Dorf leben fast nur Behinderte

video
Blutiger Trend kann tödliche Infektion auslösen

Blutiger Trend kann tödliche Infektion auslösen

Deine Morgentoilette kann unser Date ruinieren

Deine Morgentoilette kann unser Date ruinieren