Vater durchlebt einen digitalen Albtraum

Aneesh Chaganty trifft mit seinem Filmdebut «Searching» den Nerv der heutigen Zeit. Wir haben mit dem USC-Filmabsolventen über seinen etwas unkonventionellen Thriller gesprochen.

Aneesh Chaganty, der bisher nur durch seine zweiminütigen Kurzfilme Bekanntheit erlangt hat, bringt ab morgen sein Filmdebut «Searching» auf die Schweizer Kinoleinwände. Damit gelingt dem 27-Jährigen ein fesselnder Thriller, der eine Familientragödie aus der Perspektive von Laptopscreens und Handys erzählt.

Der indischstämmige US-Autor und Regisseur arbeitete zwei Jahre lang bei Google im Creative Lab, wo er Google-Werbungen schrieb und Regie führte. Da der 27-Jährige aber immer Filme machen wollte, kündigte er das, was andere als Traumjob sehen würden, um seiner Traumkarriere nachzugehen. Wir haben «Searching» schon vorab angesehen und liessen den Jungregisseur über sein etwas unkonventionelles Filmwerk erzählen.

«Searching» ist dein erster Hollywoodfilm, der gerade erfolgreich abgeht. Wie ist das so?
Es ist fantastisch. Die ganze Aufmerksamkeit. Du wachst auf und bekommst die ganze Zeit Nachrichten. Familie und Freunde sehen sich meinen Film an und sagen mir, wie gut sie ihn finden. Das ist echt ein cooles Gefühl!

Erzähl uns etwas über den Film und was ihn so besonders macht.
Searching ist im Grunde genommen ein klassischer Thriller, der in ein etwas unkonventionelles Licht gestellt wurde. Das Klassische daran ist, dass es um einen Vater geht, der seine Tochter sucht. Der unkonventionelle Part ist, dass fast der gesamte Film auf dem Laptopscreen seiner Tochter spielt.

Warum hast du dich für so ein Konzept entschieden?
Um ehrlich sein wollte die Produktionsfirma einen Film, der auf einem Computerscreen spielt. Ich habe zuerst Nein dazu gesagt. Ich konnte mir vorstellen, was das für eine anstrengende Spielerei werden sollte, da die Nachbearbeitung irrsinnig viel Zeit in Anspruch nimmt.

Denkst du, dass die Screen-Perspektive die Zukunft des Films sein könnte?
Der Aspekt der filmischen Leinwand in Kombination mit einer Technologie, die immer allgegenwärtiger wird, ist meiner Meinung nach der Grund, warum es sich um einen Film für den Moment handelt.

Wie lange hat der ganze Entstehungsprozess des Films gedauert?
Also von der ersten Idee bis zu Fertigstellung waren es zwei Jahre. Die Nachbearbeitung hat eineinhalb Jahre in Anspruch genommen.  

Würde ein ganzer Film aus der Perspektive eines Computerscreens auch für ruhigere Filme, wie eine Romanze oder Komödie, funktionieren?
Ich denke schon, dass es funktionieren kann, solange die Story im Mittelpunkt steht und nicht die Perspektive, aus der gefilmt wird. Es ist eine Möglichkeit, Bildschirme so zu verwenden, um die Geschichte gross zu erzählen, egal um welches Genre es sich handelt.

Wirst du oft nach der Entscheidung gefragt, eine asiatische Familie als Protagonisten zu haben?
Ja, das werde ich tatsächlich oft gefragt. Vor allem habe ich im Nachhinein erfahren, dass wir der erste amerikanische Thriller sind, der eine asiatische Familie als Hauptdarsteller besetzt hat. Ich persönlich habe aber nie daran gedacht, dass das ein Thema sein würde. Es geht ja nicht um die amerikanisch-koreanische Kultur, sondern einfach nur um eine Familie, die ihr Kind sucht.
 


Kommentar schreiben

4 Kommentare

Ruben vor 3 Monate
Einer der BESTEN Filme die ich in letzter Zeit im Kino gesehen habe, bleibt spannend bis zum Schluss, Wendungen wo man sie nicht erwartet, man bekommt wirklich das Gefühl mitten im Film zu sein, der POV-Effekt (kompletter Film aus Smartphone- und Desktopansicht gefilmt) verstärkt dies noch. Kann ihn wirklich empfehlen, 5/5.
0
0
Antwort
nino vor 3 Monate
Habe den film im kino gesehen. Es braucht Zeit hineinzukommen aber es lohnt sich auf jedenfall zu warten, denn es wird mega spannend
6
0
Antwort
Pierruno vor 3 Monate
Der Film ist nicht zu empfehlen.
4
10
Antwort
Hansueli vor 3 Monate
Der Film ist überraschend anders. Kann ihn empfehlen.
8
1
Antwort
640'000 Dollar für einen Käse-Drucker

640'000 Dollar für einen Käse-Drucker

video
PewDiePie macht Werbung für Neo-Nazi

PewDiePie macht Werbung für Neo-Nazi

video
Youtuberin geht mit Make-up-Fail viral

Youtuberin geht mit Make-up-Fail viral

video
Werden spontane Tattoos bald verboten?

Werden spontane Tattoos bald verboten?