«Ich musste meinem Vater Pornoseiten erklären»

Eltern und Technik – ein schwieriges Thema. Ihr habt uns erzählt, mit welchen Problemen eure älteren Verwandten zu kämpfen haben.

Diese Woche erzählten wir euch, wie unsere Familien mit moderner Technik streiten. Die Mutter eines Redaktors beispielsweise wollte ihm eine Webseite zuschicken. Nichts einfacher als das, oder? Die Dame drucke die Homepage aus, fuhr zur Post, liess sie da einscannen und vom Postbeamten per Mail verschicken. Ganz nach der Devise: Wieso einfach, wenn es auch kompliziert geht?

Fairerweise muss man ja sagen: In 30 bis 40 Jahren dürften einige von uns ebenso mit neuen Entwicklungen abmühen und nicht wie die Jugend unseren Roboter-Liebhabern sexy Gehirnwellen schicken, während wir auf fliegenden Segways die Luftstrassen der neuen Weltrepublik bereisen. Oder so ähnlich.

Pop-Up mit «Polizeibusse»

Wie sich herausstellt, sind wir nicht die einzigen, die unsere Verwandten wegen einer gewissen Technikunfähigkeit – meist kombiniert mit dem Unwillen, etwas Neues zu lernen – ab und an gerne wegswipen würden.

«Ich durfte meinem Vater den Umgang mit Pornoseiten erklären, dass er nicht immer und überall seine Kreditkarteninfos eingeben sollte», schreibt «derschonwieder». «Einmal kam sogar ein Pop-Up der <Polizei> mit einer Busse. Worauf er mich glücklicherweise angerufen hatte.»

Woher weiss das Google?

Ein anderer Leser erzählt vom gesunden Misstrauen seiner Oma: «Als ich ihr das erste Mal eine Google-Suche zeigte, schaute sie mich skeptisch an und wollte wissen, wo der Laptop all die Informationen her hat», schreibt Zovi.

Erst richtig kompliziert scheint es zu werden, wenn du als Informatiker arbeitest – was für deine Verwandten ein Freifahrtschein dafür zu sein scheint, nicht einfach selbst ihre Probleme zu Googlen, sondern gleich das Telefon zu zücken, wenn sich ein Bild in Word ungewollt verschoben hat. «Bei den Eltern mag das ja noch gehen», schreibt ein Leser. «Aber bei allen anderen Verwandten und Bekannten ist es wirklich die Hölle. Da kann man problemlos alles stehen und liegen lassen, mehrere Stunden opfern und kriegt manchmal nicht Mal ein Danke dafür.»

Das Geheimwissen der Informatiker

Falls ihr auch zu den Leuten gehört, die ihren IT-Kumpel wöchentlich ein Dutzend Mal anrufen, hier ein kleiner Geheimtipp: Egal wie krass und renommiert seine Informatikbude auch sein mag – in 90 Prozent aller Fälle lösen Informatiker ein Problem, indem sie es bei Google eintippen und danach so lange Lösungen aus Internetforen ausprobieren, bis alles wieder funktioniert. Bevor du das nächste Mal das Handtuch wirfst, kannst du ja einfach Mal ein bisschen Nachforschen. Das Schlimmste, was dabei passieren kann, ist, dass du noch etwas lernst. Und so weh tut das auch wieder nicht.  


Kommentar schreiben

7 Kommentare

Seniorin vor 24 Tagen
Wenn dann Swisscom und Co in diesem und nächstem Jahr das 3G Netz abstellen, und darum alle mit älteren Tastenhandys gezwungen werden auf iphones und smatphones umzustellen, weil sie nicht mehr funktionieren, können dann alle, die sich hier beschweren, einen Vollzeit-Beratungsjob fassen. Die Kundendienststellen nehmen sich nämlich nicht genügend Zeit dafür. Dann kann 20minuten noch eine dritte Seite öffnen, wo Senioren lächerlich gemacht werden. Welch wundervoller Zeitvertrieb, lästern zu können.
1
0
Antwort
IT Ingenieur vor 25 Tagen
Die tollsten Kollegen sind die, welche einem um gratis IT Support bitten und danach sagen „Du machst doch das so gerne‘. NEIN, mache ich nicht!!!
35
4
Antwort
Carly vor 25 Tagen
Ich bekomme meistens ein Anruf von meinem Vater, der in etwa so geht: Hallo, wieso funktioniert mein Mail nicht? ÄÄÄh ja lieber Papa, glücklicherweise kann ich hellsehen: ein paar mehr Infos wären allenfalls hilfreich 😃
35
1
Antwort
Antwort von Lukas vor 25 Tagen
Arbeitet dein Vater und seine 300 Klone zufällig im Betrieb den ich supporte??
2
1
Antwort
video
Die ganze Welt bewirft Hunde mit Käsescheiben

Die ganze Welt bewirft Hunde mit Käsescheiben

Ich habe für Geld meine Socken und Würde verkauft

Ich habe für Geld meine Socken und Würde verkauft

video
Das ist die hässlichste Katze der Welt

Das ist die hässlichste Katze der Welt

video
Russe kauft iPhone mit Badewanne voller Münz

Russe kauft iPhone mit Badewanne voller Münz