Blutiger Trend kann tödliche Infektion auslösen

In New Mexico musste ein Schönheits-Salon schliessen, nachdem die Betreiber ihre Kunden einem erheblichen Gesundheitsrisiko ausgesetzt hatten. Grund: Hygienemangel beim «Vampir-Lifting».

Ein auf Hautverjüngungs-Kuren spezialisiertes Spa in Albuquerque, New Mexico, musste sein Geschäft schliessen und die Betreiber stehen einer Klage gegenüber.

Der Vorwurf: Beim supertrendigen «Vampire Facial»-Treatment wurden wichtige Hygienevorschriften nicht eingehalten und die Kunden somit einem erheblichen Risiko zur Ansteckung mit Infektionskrankheiten und sogar HIV ausgesetzt.

Schmerzhafte, kontroverse Methdode


Die «Vampire Facials» sind eine Hautpflegebehandlung, bei der dem Körper Blut entnommen, dieses zentrifugiert und anschliessend mittels Injektionen ins Gesicht zurückgespritzt wird. Diese schmerzhafte und kontroverse Methode soll angeblich zur Förderung der Zellerneuerung beitragen.

Nach Angaben des «New Mexico Department of Health» übte das Unternehmen namens «VIP Spa» die Behandlung auf eine Weise aus, die «möglicherweise blutübertragene Infektionen wie HIV, Hepatitis B und Hepatitis C von Kunde zu Kunde ausbreiten könnte.»

Potentiell lebensbedrohlich


Angesichts von Vorfällen wie diesem, wird immer deutlicher, dass es in der Branche weltweit einen Bedarf an mehr Aufklärung und Standardisierung gibt. Gerade in Amerika ist es oft nicht erforderlich, dass ein Arzt vor Ort ist. Viele Spas vermarkten sich zwar wie professionelle medizinische Salons, bieten aber tatsächlich potenziell lebensbedrohliche Verfahren an, die Kenntnisse über die richtigen Methoden der Infektionskontrolle erfordern.

HIV-Infektionen und andere lebensbedrohliche Krankheiten sind vergleichsweise seltene Ausnahmen – die Gefahr jedoch bleibt bestehen. Da immer extremere und ausgefallenere Arten, sich kosmetisch zu verjüngen, immer beliebter werden, steigt auch das Risiko.

Achtung auf Seriosität

Wichtig ist es deswegen, auf seriöse Behandlungen von renommierten und zugelassenen Ärzten zu setzen und nicht an den falschen Ecken und Enden zu sparen. Wenn man schon unbedingt der Natur ein Schnippchen schlagen möchte.

Oder man lernt ganz einfach, sich selbst zu lieben und tut damit nicht nur seinem Portemonnaie etwas Gutes, sondern erspart sich auch blutige Gesichts-Massaker.


Kommentar schreiben

31 Kommentare

Quacksalber vor 3 Monate
Ich bevorzuge immer noch den guten alten Aderlass
0
0
Antwort
Rick Sanchez vor 3 Monate
und ich brauche 3 in 1 Shampoo lol.
8
0
Antwort
aaron vor 3 Monate
HIV ist keine tödliche Krankheit mehr, sondern eine chronische.
15
40
Antwort
Antwort von Bearli vor 3 Monate
MAN SPRICHT VON Hiv+ und Aids ist ein Unterschied. DAS eine ist chronisch und Aids ist tödlich weil mit der Zeit sämtliche Organe ihre Funktion verlieren.
0
0
Antwort
640'000 Dollar für einen Käse-Drucker

640'000 Dollar für einen Käse-Drucker

video
PewDiePie macht Werbung für Neo-Nazi

PewDiePie macht Werbung für Neo-Nazi

video
Youtuberin geht mit Make-up-Fail viral

Youtuberin geht mit Make-up-Fail viral

video
Werden spontane Tattoos bald verboten?

Werden spontane Tattoos bald verboten?