Mach nicht die gleichen Fehler wie ich

Unsere Redaktorin wurde kürzlich flügge und wohnt nun in ihrer ersten eigenen WG. Beim Auszug hat sie einiges gelernt und möchte dich nun vor dem gleichen Unheil bewahren.

Ich bin vor einer Woche – mit zarten 23 Jahren – endlich von zuhause ausgezogen und wohne nun in einer WG. Mein altes Zimmer im Elternhaus vermiss ich zwar, liebe mein neues aber momentan einfach mehr. Ich bin einfach begeistert. Die Mitbewohnerinnen sind sehr cool und so auch die Wohnung – eine typische Zürcher Altbauwohnung mit viel Charme halt. Ein weiterer Pluspunkt: Der hübsche Nachbar, der im Haus meinem gegenüber wohnt, trinkt jeden Abend oben ohne Wasser in der Küche. Win.

Der Umzug an sich war aber nicht sehr toll. Die Möbel liess ich direkt vom Schwedischen Möbelgiganten liefern, mein Zeugs vom Zürcher Oberland in den wohl zentralsten Punkt Zürichs zu fahren wäre ein Kampf gewesen. Die Abmeldung in der Gemeinde bzw. Anmeldung im Kreisbüro hätte um ein Vielfaches einfacher verlaufen können, ohne dass ich zwischen zwei Orten hätte hin- und herwandern müssen. Ich hätte auch früher daran denken sollen, dass ich ab jetzt ja Miete zahlen muss und ein Budgetplan mir deshalb logischerweise bei der Finanzkontrolle ziemlich hilfreich gewesen wäre.

Liebe Bald-Ausziehende, ich präsentiere euch deshalb meinen Umzugs-Guide. Oder wie ich ihn nenne: «Dinge, an die ich vor dem Umzug hätte denken sollen»:

Klingt Spiessig, aber wichtig: Organisation

Was ich am Tag vor meinem Umzug gemacht habe? «O.C. California» geschaut (inzwischen ja schon recht Retro). Die Umzugskartons standen zwar in meinem Zimmer rum, waren aber leer. Macht euch eine To-Do-Liste: Was nehmt ihr von zuhause mit? Welche Dinge müsst ihr noch besorgen? Erwarten die WG-Gspänli etwas von euch? Woher besorgt ihr euch Kartons und Taschen? Müsst ihr das Internetabo kündigen oder übertragt ihr es auf die Eltern? So viel zu tun, so viel abzuklären.

Macht euch im Internet schlau, wie man einige Verfahren beschleunigen kann. Mit dem «eUmzug» zum Beispiel. Man kann sich einfach online von der alten Gemeinde ab- und in der neuen anmelden. Kein unnötiges Hin- und Herwandern zwischen zwei verschiedenen Orten

Vergesst Transportunternehmen

Hier gehen die Meinungen auseinander. Ich bin voll und ganz dafür, dass man bei einem Umzug die Freunde anhauen darf. Wieso? Buddys tun das eben – und für sie würde ich das auch tun. Ruft eure Freunde an und vergesst Zügelunternehmen. Spart euch den Batzen, ihr werdet den jetzt mehr denn je brauchen. Bereitet am Abend vor dem Stichtag Drinks und Essen für sie vor, bedankt euch und das Allerwichtigste: Helft auch ihnen beim Umzug, wenns dann mal soweit ist.

Bereitet euch auf eine emotionale Achterbahnfahrt vor

Die anfängliche Euphorie lässt früher oder später nach – dessen müsst ihr euch bewusst sein. Was folgt sind Phasen der Hochstimmung und einen kurzen Moment später ein emotionaler Breakdown. Man vermisst das alte Kinderzimmer, die Eltern, abendlich mit ihnen auf der Terrasse einen Kräutertee zu trinken. Sogar die Agglo ein bisschen. Darum …  

Denkt auch an die Eltern

Für meine Eltern wars überhaupt nicht einfach, sich von mir zu trennen. Kann natürlich auch anders sein. Vielleicht sind sie heilfroh, dass der Schmarotzer endlich weg ist. Trotzdem: Denkt an sie und besucht sie anfangs mindestens einmal pro Woche, falls sie nicht zu weit weg wohnen. Sie werden sich freuen. Erzählt ihnen aber am besten nicht, wie oft ihr nun Party macht und dass eure Leber schon zu schmerzen beginnt.

IKEA-Taschen retten euer Leben

Die meisten Leute haben mir geraten, Zügelkisten anzuschaffen. Ich hasse sie. Ausser ihr besitzt Dinge, die zerbrechen können – dann besorgt ihr euch wirklich am besten ein paar davon und Noppenfolie. Im Wagen meiner Freundin konnten wir die IKEA-Taschen einfach stapeln und in eine Ecke stopfen. Kisten nehmen euch einfach zu viel wertvollen Platz. Und eine IKEA-Tasche kostet 85 Rappen.

Richte dich so schnell wie möglich ein

Ich wohne nun seit einer Woche in der neuen Wohnung. Und mein Teddybär steht noch immer irgendwo im Zimmer rum. Verstaut sie so schnell wie möglich – je länger man wartet, desto angeschissener erledigt man diese Aufgabe irgendwann.

Palettenbett!

Ja, das Hipstertum hat mich fest im Griff. Aber abgesehen vom stylischen Aussehen ist das Bett auch extrem bequem. Besorgt euch von irgendeinem Lebensmittelgeschäft benutzte Europaletten (eventuell müsst ihr Bestechungsgeld zahlen) und bastelt euch dann ein Bett. Sie sind so viel einfacher zu transportieren als euer altes Kinderbett. Eventuell braucht ihr eine fettere Matratze, falls ihr es lieber weich mögt. Mein Fehler: Ich habe mir neue Paletten besorgt. Jetzt darf ich mein Zimmer täglich staubsaugen, wegen den vielen Splittern, die auf dem Boden landen.


Kommentar schreiben

22 Kommentare

Zombie vor 3 Monate
SACCREEEE MISERABLEE BLEEUUUUU wieder einmal gibt es gewisse hasserfüllte Kommentatoren, die so eine zarte liebevolle junge Redaktorin einfach so in den Dreck ziehen wollen und behaupten, dass Sie selber die totalen Zügelexperten seien und alles verabscheuen, was mit Ikea zu tun hat, laaacchhhh hehehe dabei hat Ikea vieell mehr Kunden als der Möbel Pfister, wer Zeitung liest und noch intensiv Denken kann, weiss das 😃!!! Eme hat vollkommen Recht was Sie geschildert hat, also habt ein wenig mehr Toleration für unsere Jugend, denn wenn Ihr als 23ig Jährigen nur immer von euren Alten runtergezogen wurdet, dann müsst Ihr es sicher mal nicht genauso wie eure Alten machen sondern eher besser Ihr Affen, nix und niemand ist jemals ein Experte am Anfang gewesen und jeder hat das Recht so zu zügeln wie er will oder etwa nicht HE?? Sowieso meinte Eme das alles zum jüngeren Volk, das gerade ebenfalls am zügeln ist und die Tips wo Sie meint, sind völlig in Ordnung, ich sehe absolut keinen Grund Diese jezt UNBEEDDIINGGTT kritisieren zu müssen!! Transportunternehmen? Ja klar, für Solche wo voriges Geld haben sicherlich, doch wozu hat man den Freunde HE?? Nur fürs feiern und Bumsen? BLOEDSINNNNN!! Wozu sind denn Freunde ansonsten da HE?? Genau auch für solche wichtigen Sachen im Leben, denn ein echter Freund macht das aus reinem guten Herzen und geht um einiges vorsichtiger mit der Zügelware um hingegen für die Möbeltransportern ist das eher Routinearbeit! Sexistisch? Wer ist sexistisch? Etwa Eme? FALLSSCHHH! Wir ALLLEEEEEE sind heimliche Sexisten hehehe😃 vom Sex kommen wir ja alle raus und im übriegen hat Frau das gesamte Recht der Welt nackte oder halbnackte Männern anzuschauen und wenn ein heutiger Mann dazu noch SEXIISSTTISSCHHH schreien muss, dann hat er wohl einen Knoten an seiner einäugigen Schlange hehehe😃 und stellt sich mit seinem Ausruf selber auf dasselbe Niveau wie Manche heruntergekommene Feministinnen, ich kann nicht mehr vor lachen hehehe😃!!! Anstatt froh zu sein, dass man als Mann von den Damen immernoch heutzutage angegugt wird, so schreien Manche hirnrissige Pinschern sofort SEXISSTTIISSCHHH laachhhhh hehehe 😃!!!! Eme ist eine schöne Dame und jeder verdammte Mann sollte nur froh sein, wenn Sie mit Ihren niedlichen Augleine Ihn überhaupt anschaut, also Ruhe im Karton hier!! Persöhnliche Mitteilung für Eme : Liebe Prinzessin Eme, mach dir absolut nix daraus, dass dich irgendwelche männliche Parasiten dich ewig beschimpfen und sogarnoch denken dich belehren zu müssen, denn Solche sind dann Diejenigen, Die mit Sicherheit erst mit etwa 63 Jahren von Zuhause gezügelt sind also kurz vor Ihrer Pension hehehe 😃 und anstatt das Sie Ikea Taschen hatten so haben Diese dann Eher Särge für Ihre Zügelware dafür benuzt hehehe 😃!!! Ich sehe schon wie du ein bisschen mehr grinsêst, sehr gut genau das wollte ich!! Das du für den Moment tief in deinem Innern ein wenig gemischte Gefühle hast, kann ich vollkommen verstehen, mir ging es damals auch nicht anderst aber schau mal, je nachdem was du für ein Verhältnis und Umgang mit deinen Eltern hattest, so kannst du selber entscheiden ob du Sie noch besuchen willst oder nicht aber ich denke dass Sie dich seit immer lieben zumindest hoffe ich das für dich!! Jezt kannst du auch mal alleine kochen, darauf wirst du dich noch freuen, dann nimm 3 Tomaten, dazu eine Tube Tomatenpüre und ein paar scharfe oder nicht scharfe Pepperoni und eine Zwiebel, mach das alles zerstückelt in eine Bratpfanne rein und lass es für ca 30 min auf niedriger Wärme braten und ab und zu gehst du umrühren und mach etwas Salz dazu, ich sage dir das duftet herrlich, du kannst auch schon zerhackte Tomaten holen allerdings sind Diese aber dann aus der Büchse und schmecken dann anderst, für mich persohnlich nicht mehr sogut wie ganze Tomaten!! Danach kochst du dir Spaghetti oder Nudeln je nach dem was du lieber magst und am Schluss sezt du dich mit dem Tellerchen vor deinem TV und gugst was du möchtest! Nach dem Futtern, sezt du dich am besten auf dein neuer Teppich mit Schneidersitz am Boden und machst vorher noch alles dünkler in deiner neuen Wohnung, schliesse deine Augleine und konzentriere dich, du bist in einer neuen kleinen Umgebung, ordne dabei jeder einzelne Gedanke, ich widme dir dazu noch eines meiner Lieblingsliedern mit dem du wunderbar meditieren könntest und bilde dir dabei ganz fest ein, dass dich nix und niemand umhauen kann, das ist nur eine Methode, wie du deine Emotionen danach viel besser unter Kontrolle haben kannst, denn ich mag es absolut nicht wenn du wegen irgendetwas traurig oder in Zweifel sein musst, ich wünsche dir dabei viel Erfolg und alles Gute, Danke für dein Zuhören!!! Besten Dank für die allgemeine Aufmerksamkeit !!!
7
0
Antwort
Antwort von nwolc vor 3 Monate
Alter, Du wirst langsam so richtig zum Komiker ^^
0
7
Antwort
Antwort von Zombie vor 3 Monate
Junger, falsch ich BINNNNNNN Komiker und nicht irgendeiner sondern DER KOMIKER 😃 😃 und was bist du ausser ein hübscher Bodesuri? Einer der zwischen Komik Ernst offenbar nich unterscheiden kann, ohhh du tust mir absolut NICHT Leid kleiner Sacromopoliza!!! 😃 😃 😃
7
0
Antwort
Hans vor 4 Monate
Für das erste Ausziehen von Zuhause sind die Tipps OK. Aber sonst nicht sehr tauglich: 1. Transportunternehmen: Ja, wenn die Möbel vom schwedischen Giganten geliefert werden, dann kann getrost darauf verzichtet werden. (aber dann verbleiben ja nur noch rund 1 Koffer). Aber sobal echt Hausrat zusammen gekommen ist (also rund 2 Wochen nach dem Umzug 😉) ist das am falschen Ort gespart. Spätestens wenn das Klavier die Treppe runterrasselt, wäre ein Profi die bessere Alternative gewesen. Und man ist erst noch nicht sauer auf den Kollegen, der den antiken Spiegel der Urgrossmutter kaputt gemacht hat. 2. Spare nie beim Bett. Wirklich. Niemals.
72
1
Antwort
Japaner lassen sich von Manga-Girls massieren

Japaner lassen sich von Manga-Girls massieren

video
Wir stellen uns unseren kulinarischen Albträumen

Wir stellen uns unseren kulinarischen Albträumen

«Ich verurteile keine Eltern, die Ohrfeigen verteilen»

«Ich verurteile keine Eltern, die Ohrfeigen verteilen»

video
Youtube muss Horrorfilm-Werbung entfernen

Youtube muss Horrorfilm-Werbung entfernen